Provertha Crossover-M12

Die gecrimpten M12-Ethernet-Steckverbinder für den Einsatz in der Bahntechnik bietet Provertha jetzt auch als Cross-Over-Version an.
Die gecrimpten M12-Ethernet-Steckverbinder für den Einsatz in der Bahntechnik bietet Provertha jetzt auch als Cross-Over-Version an.

Provertha bietet M12-Crimp-Kabelstecker für Industrial-Ethernet-Verbindungen in der Bahntechnik jetzt auch in Cross-Over-Versionen an. Dafür hat das Unternehmen auch das Angebot der Verbindungsleitungen um die entsprechenden Cross-Over-Varianten erweitert.

Das komplett geschirmte Vollmetall-Gehäuse und das Crimp-Flansch-System von Provertha sorgen für eine effektive 360° EMI/RFI-Schirmung und fehlerfreie Datenübertragung. Das wasserdichte Gehäuse garantiert zudem einen Schutz gemäß IP67 und hohe Robustheit gegenüber Beschädigungen bei rauen Umgebungen. Das Crimp-Flansch-System mit Hexagonal-Crimp gewährleistet eine vibrations- und torsionssichere Kabel-Zugentlastung. 

Provertha bietet Versionen für die zumeist in Bahnanwendungen eingesetzten Railcat-Kabeltypen mit den Durchmessern 6,6, 7,25 und 8,3 mm sowie für das in der Industrieautomation gängige Profinet-Kabel mit einem Durchmesser von 6,5 mm an. Komplementär zu den Steckern sind auch Verbindungsleitungen in den entsprechenden Abmessungen und in den Ausführungen Stift/Stift, Stift/Buchse und Buchse/Buchse erhältlich. Neben elf verschiedenen Standard-Kabellängen zwischen 0,3 und 10 m sind auf Anfrage auch Sonderlängen erhältlich.