TTI zielt auf den Markt für Medizintechnik

TTI wird sich mit Molex und Murata verstärkt im Medizinelektronik-Markt engagieren. Auf der electronica 2008 präsentierte TTI eine Broschüre mit Informationen über Steckverbinder von Molex und passiven Bauelementen von Murata.

TTI konzentriert sich hauptsächlich auf vier Sektoren: Imaging-Systeme, Patientenüberwachung, therapeutische Geräte sowie stationäre und ambulante Patientenversorgung. John Sandy, TTIs European Director Supplier Marketing Connectors, kommentiert: »Dies ist das erste Mal, dass ein Distributor sich so stark im Medizintechnik-Markt engagiert. Molex hat ein riesiges Angebot an innovativen Steckverbinderlösungen, die in dieser Broschüre in Form einer Produktmatrix präsentiert werden.«

Für passive Bauelemente gibt es eine ähnliche Auswahlhilfe. Andrew Kerr, Director Supplier Marketing Passives bei TTI Europe, kommentiert: »TTI geht es darum, Nachfrage zu schaffen. Muratas Angebot an Kondensatoren, Filtern, Sensoren und piezoelektrischen Bauteilen eignet sich für viele medizinische Anwendungen.« MRI-Scanner, Ultraschallgeräte, Defibrillatoren, Blutzuckeranalysegeräte, Dialysemaschinen, Hörgeräte und IV-Diagnose-Monitore sind nur einige der medizinischen Anwendungen, die in der TTI-Broschüre erwähnt werden.