Stemmer Imaging vertreibt 3D-Kameras

Der Bildverarbeitungstechnik-Distributor Stemmer Imaging hat erstmals 3D-Kameras im Programm: Das Unternehmen vertreibt und vermarktet ab sofort die 3D-Kameras der Serie C3 von Automation Technology im mitteleuropäischen Raum.

Automation Technology stellt schnelle 3D-Kameras für die industrielle Bildverarbeitung her. Auf Basis der firmeneigenen C3-Technik entwickelt und produziert das Unternehmen Laserlichtschnittsensoren in Kameraform mit hoher Messgeschwindigkeit und Auflösung.

Stemmer Imagings Bildverarbeitungs-Software-Bibliothek »Common Vision Blox« unterstützt die 3D-Vermessungsfunktionen der Kameras. Das neueste Mitglied von Automation Technologys 3D-Produktfamilie, die Hochgeschwindigkeits-Kamera C3-2350, bietet eine Auflösung von 2.352 x 1.728 Bildpunkten. Bei einer maximalen Profilfrequenz von 25 kHz liefert das Gerät bis zu 58 Millionen 3D-Punkte pro Sekunde. Die integrierte High-Speed-C3-Verarbeitungs-Pipeline ermittelt dabei das Höhenprofil der gemessenen Oberfläche mit einer Genauigkeit von 1/16 Bildpunkt ohne Geschwindigkeitsverluste.

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bezieht sich vor allem auf die Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Österreich, Polen und die Schweiz.