Rutronik und ZMD schließen Exklusiv-Vertrag für Europa

Rutronik Elektronische Bauelemente und der deutsche Halbleiter-Hersteller ZMD haben einen europaweiten Franchisevertrag für Standard-Analog-Produkte unterzeichnet. Auf Basis dessen wird Rutronik ZMD-Produkte exklusiv als Distributor in Europa vertreiben.

Laut Rutronik gehe die Kooperation entscheidend über eine klassische Franchise-Partnerschaft hinaus: Neben einer gemeinsamen Vertriebsstrategie werden beide Partner in einer für die Distribution einzigartigen Partnerschaft auch bei der Definition der Produkte eng zusammenarbeiten. Damit sei ZMD in der Lage, Produkte anzubieten, die speziell auf die Anforderungen der Distributionskunden zugeschnitten sind.

Die ersten Analog-Komponenten sind bereits bei Rutronik verfügbar. Es handelt sich dabei um ZMDs neue ADC-Familie mit dem Namen SARah. SARah ist ein Konzept, das vorerst von 8 Bit 2 Kanäle bis 12 Bit 8 Kanäle reicht und zur Markteinführung 28 Produkte umfassen wird. »Der Kunde erwartet nicht nur einen ADC sondern ein Produktportfolio, dass alle seine Anforderungen abdeckt. Das heißt: Unterschiedliche Auflösungen, Genauigkeiten und verschiedene Wandlungsraten. Mit den ersten Vertretern der SARah-Familie zeigen wir dem Markt bereits in welche Richtung ZMD geht. Als Abrundung bieten wir eine Familie an, die zu dem am Markt etablierten Quasi-Standard der Marktführer kompatibel ist«, erklärt Bernhard Huber, Business Line Manager Standard Components bei ZMD.


Links: Bernhard Huber, Business Line Manager Standard Components - ZMD. Rechts: Andreas Mangler, Director Strategic Marketing Europe - Rutronik

Wie Thomas Rudel erklärt, stoße ZMD mit der neuen ADC-Familie genau in eine Lücke, die sich im Rutronik-Portfolio aufgetan hat. »Die neuen ZMD-Bausteine bilden die optimale Ergänzung in der Kette der analogen Signalverarbeitung vom Sensor, den OpAmps den SAR-Analog/Digital-Wandlern bis hin zu Mikrocontrollern und digitalen Schnittstellen«, so Rudel weiter.

Weitere Produkte seien bereits in der Entwicklung und sollen noch 2008 auf den Markt kommen. Differenzieren will man sich gemeinsam im hart umkämpften ADC-Markt unter anderem durch die enge Zusammenarbeit, dem Prädikat »Designed and made in Germany«, sowie dem modularen Prinzip der SARah ADC-Family.

Wie Rutronik betont, werden im Rahmen dieser Partnerschaft die analogen Standard-Produkte bei ZMD nicht nur mit großen Leitkunden entwickelt, sondern ganz gezielt auch mit Distributionskunden. Diese Fokussierung soll dem Kunden neben optimierten Bausteinen, eine exponiertere Stellung sowie entscheidende Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten verschaffen. Adressieren werden die Partner neben Automotive und Medical in erster Linie den europaweiten Industrial-Markt.