RS: Service für kleine Stückzahlen

RS-Kunden aus dem Bereich der Vor- und Kleinserienproduktion können von einem neuen Service profitieren: RS bietet ab sofort an, Komponenten für die Herstellung von kleinen Stückzahlen künftig in sogenannten Produktionsverpackungen zu liefern.

Ab sofort liefert RS vom Kunden vorgegebene Artikelmengen auf Wunsch in den standardisierten Verpackungseinheiten Rolle, Stange, Tray, Box, Beutel oder Gurtabschnitt. Diese Verpackungseinheiten sind zur automatischen Eingabe in Bestückungsmaschinen geeignet. Durch den neuen Service können Kunden genau die Stückzahl bestellen, die sie für ihre Zwecke benötigen, es entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Das Angebot erstreckt sich auf 40.000 Artikel von 150 Herstellern und reicht von Halbleitern, passiven und elektromechanischen Komponenten bis hin zu Steckverbindern. RS führt den Service zeitgleich auch in Frankreich, Italien und Großbritannien ein.

RS-Geschäftsführer Jürgen Lampert: »Die Lieferung in Produktionsverpackungen ist mit erheblichen Investitionen verbunden, die Teil eines laufenden Programms zur Entwicklung neuer Services sind. Bei allen neuen Angeboten geht es uns darum, die Kunden bei der schnellen Markteinführung ihrer neuen Entwicklungen bestmöglich zu unterstützen.«

Zusätzlich hat RS die Preisgestaltung der Artikel, die jetzt in den Produktionsverpackungen lieferbar sind, neu ausgerichtet: Statt bisher drei Preisstaffeln gibt es bei den Artikeln in Zukunft fünf Staffeln. Die Bestellung mittlerer und größerer Stückzahlen sei damit, laut RS, deutlich attraktiver. Bei Bestellungen über 500 Euro können sich RS-Kunden überdies individuelle Angebote erstellen lassen - wie es heißt, lasse der Distributor gerne mit sich über individuelle Konditionen reden.   

Die Artikel sind im RS-Webshop mit einem Label gekennzeichnet. Kunden erkennen sofort, in welcher Verpackungseinheit der Artikel lieferbar ist. Nach der Prüfung des lieferbaren Bestandes geht es direkt zur Onlinebestellung.