»Quecksilber ade« in TMDisplays

TMDisplay (Toshiba-Matsushita Display) erweitert sein Spektrum an Industrie-Displays um TFTs mit LED-Backlight und integriertem analog-resistivem Touch. Glyn übernimmt den Vertrieb der neuen Produkte.

Entwickler können künftig den Inverter für die Hintergrundbeleuchtung einsparen und auf die aufwendige Montage des Touch Panels im Reinraum verzichten. Die LED-Hintergrundbeleuchtung verlängert nicht nur die Lebensdauer der Displays, sie verbannt zusätzlich das umweltschädliche Quecksilber der CCFL-Röhre aus der Display-Applikation.

In der Kategorie TFTs mit LED-Hintergrundbeleuchtung reiht sich jetzt neu das LTA065B0D02F (6,5 Zoll VGA) und das LTA084C271F (8,4 Zoll SVGA) neben den schon existenten LTA035A350F (3,5 Zoll QVGA) und dem LTA057A341F (5,7 Zoll QVGA) ein. Zusätzlich zu diesem 5,7 Zoll Display gibt es die Variante LTA057A345F mit einem AR (Anti-Reflection) Coating, bei der durch einen speziellen Polarisierer das Display auch im Sonnenlicht lesbar ist. Allen TFTs gemeinsam ist ein Temperatur-Arbeitsbereich von -20 °C bis 70 °C.

Weitere Panels wie das LTA084C370F (8,4 Zoll), sowie das LT084AC37100 mit analog-resistivem Touch (8,4 Zoll) und LTA104C36000 (10,4 Zoll) mit XGA-Auflösung und Touch sollen noch im Laufe dieses Jahres folgen.

Sukzessive wird die Lebensdauer der LED-Backlights auf 70.000 Stunden erhöht. Die ersten Muster mit den Long Life LED Backlight Systemen werden laut Glyn im Laufe der nächsten Monate verfügbar sein.

Weitere Informationen zu den neuen TMDisplay TFTs mit LED Backlight sind bei Glyn erhältlich.