Produktfeuerwerk bei ACAL

Bei ACAL in Halle 9, Stand 164, sind etliche neue Produkte verschiedener Hersteller zu sehen. Unter anderem präsentiert das Unternehmen Neuheiten von RFM und Lantronix.

RF Monolithics stellt die nächste Generation von Funkmodulen für den Konsumerbereich, für semiprofessionelle und professionelle Anwendungen vor. Die Technologie von RFM erlaubt Lösungen vom reinen IC mit integriertem PLL Synthesizer und Datenprozessor auf 5x5 mm Fläche über anwendungsnahe Hybridmodule, die ohne Spezialwissen zu integrieren sind, bis hin zu ausgeklügelten Funknetzwerken mit propriätärem Protokoll.
 
»Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung in der Funktechnik hilft RFM, die Funkverbindung so einfach wie möglich und so anwendungsnah wie möglich zu machen«, schildert Harald Müller, Product Manager von ACAL. »Filter in SAW-Technik, HF ICs mit extrem niedriger Stromaufnahme und modernste Netzwerklösungen sind die Basis, um jede Anwendung funkmäßig in die Luft gehen zu lassen«, so Müller weiter. 

- Integrierter Transceiver für das 868 MHz-Band von RFM

Der TRC103 ist ein hochintegrierter Single Chip Transceiver für das 868 MHz ISM-Band. Er zeichnet sich durch geringe Leistungsaufnahme, großen Batteriespannungsbereich, hohe Ausgangsleistung und günstigen Preis aus. Seine Baugröße beträgt 5x5 mm (QFN-32). Damit ist er geeignet für bidirektionale Funkverbindungen in batteriebetriebenen Geräten im 868 MHz- und 915 MHz-Band. Alle wichtigen HF- und Basisbandfunktionen sind auf dem Chip integriert, somit wird der Aufwand an externen Bauteilen minimiert und die Schaltung vereinfacht. Es genügt laut Müller beispielsweise ein 12,8 MHz-Quarz und ein einfacher Low-Cost Microcontroller, um aus dem TRC103 ein vollwertiges Funksystem zu machen. Die Stromaufnahme im Empfangsbetrieb beträgt 3,5 mA, verschiedene Sleepmodes reduzieren den Stromverbrauch auf minimal 0,2 µA. Demoboards und Evaluationskits sind bei ACAL verfügbar.

- ISM-Band Hybrid Transceiver der 3. Generation

Die Sende- und Empfangsmodule Virtual-Wire(R) von RFM sind ideal für die schnelle Entwicklung eines Funk Frontends in den Bändern 325 MHZ / 434 MHZ / 868 MHz und 915 MHZ. Die Virtual Wire Module der 2. und 3. Generation basieren auf RFM's patentierter ultra-low-Power-Verstärkerarchitektur (ASH). Die hohe Integrationsdichte der Hybridschaltung ermöglicht äußerst effizientes Design: SAW-Filter, frequenzbestimmende Bauteile und HF-IC befinden sich bereits im Modul, das durch den niedrigen Stromverbrauch für batteriebetriebene Schaltungen mit langer Batteriestandzeit geeignet ist. Die hohe HF-Empfindlichkeit macht aufwendige Antennen im Kurzstreckenbereich unnötig. Die hohe Datenrate erlaubt sowohl Übertragungsstrecken für Datenlinks als auch Highend-Audioverbindungen im professionellen und semiprofessionellen Bereich. Evalboards für alle ISM-Bänder sind ab Lager verfügbar.

- Embedded Device Server von Lantronix

»Entwickler benötigen zuverlässige Lösungen, die einen einfachen, kostengünstigen und zuverlässigen Ansatz bieten, um ihre Produkte netzwerkfähig zu machen,« so ACAL Product Manager Harald Müller. Und das mit geringstem Aufwand und in einem Bruchteil der Zeit, die eine In-House-Lösung erfordern würde. Praktisch könne jedes Produkt auf diese Weise mit einer Ethernet- oder WLAN-Verbindung ausgestattet werden, und über das Internet gesteuert, überprüft oder gewartet werden, so der Experte weiter. Die Spezialisten von Lantronix stellen ihr Know-how jeder Anwendung in Form von kleinen, anwenderfreundlichen Modulen zur Verfügung, so zum Beipiel mit MatchPort b/g, MatchPort b/g PRO, XPort Direct und XPort Direct+.

Für alle Module sind komplette Evalboards erhältlich, die es dem Anwender erlauben sollen, in wenigen Minuten die ersten Verbindungen aufzubauen. Diese Evalboards sind geeignet, um erste Trials bei Kunden auszurüsten und so auf Kundenwünsche schnell und fexibel zu reagieren. Außerdem gibt es alle Device Server von Lantronix im robusten Industriegehäuse. 

ACAl bittet alle Interessenten, Vorführtermine auf der embedded world zu vereinbaren, Telefonnummer: (089) 630 220-0.