Neue FIFOs von Averlogic bei Glyn

Glyn hat sein Produktportfolio um neue Speicher-Bausteine von Averlogic erweitert: Mit dem 3 MBit Frame Buffer AL422B und dem 4 MBit High Speed FIFO Field Memory AL440B stehen schnelle Memory Lösungen für HDTV-, Video- und Multimedia-Anwendungen zur Verfügung.

Der Baustein AL422B von Averlogic ist ein »First-In-First-Out« (FIFO) Video-Frame-Speicher, der sich zur Pufferung von Audio-, Video- oder grafischen Daten in Multimedia-Systemen eignet, in denen diese Daten formatiert, konvertiert, korrigiert, oder verzögert werden sollen. Der Averlogic AL422B enthält einen 3 MBit Speicher, der in 393.216 Wörter x 8-Bit-FIFO konfiguriert ist. Die Ein- und Ausgabe-Ports des AL422B  können unabhängig voneinander bis zu einer maximalen Taktrate von 50 MHz betrieben werden.

Der Baustein AL440B ist ein FIFO-Hochleistungsspeicher, der für die Pufferung der digitalen Audio-, Video- oder grafischen Daten in DTV- und HDTV-Systemen entwickelt wurde. Der AL440B stellt völlig unabhängige 8-Bit Ein- und Ausgänge zur Verfügung, die mit einer Taktrate von bis zu 80 MHz betrieben werden können. Er enthält einen 4 MBit Speicher, der in  512K x 8-Bit-FIFO konfiguriert ist. Mit der Geschwindigkeit von maximal 80 MHz und dem niedrigen Stromverbrauch findet dieser Baustein seinen Einsatz in Applikationen mit einem hohen Leistungsstandard wie zum Beispiel HDTV. Verschiedene Flags signalisieren den Eingangs- beziehungsweise Ausgangsstatus und den Füllgehalt des FIFOs. Der Baustein kann über einen seriellen Bus initialisiert werden und ist im 44 Pin TSOP II Gehäuse verfügbar.

Beide Averlogic-Bausteine bieten mit Hilfe eines internen Adresspointers eine Busschnittstelle zur Kommunikation.