NanoETXexpress-Modul – jetzt in der Serienproduktion

Das nanoETXexpress-SP hat soeben das Approval bei Kontron bestanden und geht ab sofort in die Serienproduktion.

Mit dem nanoETXexpress-SP hat Kontron letztes Jahr ein kreditkartengroßes (55 x 84 mm²) Computer-on-Module vorgestellt. Es ist mit dem Atom-Prozessor der Serie Z5XX und dem Chip US15W bestückt. Das Modul kann mit bis zu 1 Gbyte DDR2-Arbeitsspeicher und 4 Gbyte Flash bestückt werden.

Über die COM-Express-Steckverbinder unterstüzt das Nano-Modul in der Variante mit Gigabit-Netzwerk eine PCI-Express-x1-Lane. Falls auf die Gigabit Netzwerkschnittstelle verzichtet werden kann, besteht sogar die Möglichkeit von 2xPCI-Express. Außerdem verfügt das Modul über einen Serial-ATA-Port, 8 Mal USB 2.0 (einer clientfähig), Sound, Grafik- und HDTV-Support mit integriertem Decoder für MPEG-2 und H.264. Unterstützte Betriebssystem sind Windows XP, Windows XP Embedded, Windows CE, Linux und VxWorks.

Vertrieben wird das nanoETXexpress-SP von Fortec Elektronik.

embedded world: Halle 9, Stand 263