Mouser Electronics steigt in europäischen Markt ein

Der US-amerikanische Katalog-Distributor Mouser Electronics hat ein Customer-Service-Center bei München eröffnet. In schneller Folge sollen weitere Niederlassungen in aller Welt etabliert werden - für 2009 sind neue Stützpunkte in UK und Frankreich geplant.

Mouser Electronics hat am 10. September in Maisach-Gernlinden bei München sein erstes »European Customer Service Centre« eröffnet. Damit ist der deutsche Sitz von Mouser Electronics im gleichen Gewerbepark wie der seiner Muttergesellschaft TTI.

»Durch die Eröffnung unseres Büros in München profitieren unsere europäischen Kunden von Support-Services, die in Nordamerika und anderen Regionen als beispielhaft in unserem Markt angesehen werden«, sagt Mark Burr-Lonnon, Vice President Europe.

Die Besonderheiten von Mouser Electronics: Mouser bringt alle 90 Tage einen gedruckten Katalog mit über 2.100 Seiten heraus. Überdies betreibt der Distributor eine Webseite mit einem interaktiven Online-Katalog, der täglich aktualisiert wird - über eine Million Produkte können dort online bestellt werden. Gelistet sind über 1,5 Millionen äquivalente Produkte (cross-references) und mehr als 900.000 Datenblätter sowie herstellerspezifische Referenzdesigns. Auch Applikationsberichte und technische Informationen stehen dort zum Download bereit.

Bereits im Januar 2000 wurde Mouser Electronics zu einem Tochterunternehmen von TTI, Inc. Durch diese Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen ihre Ressourcen optimal nutzen und sowohl den Kunden als auch den Lieferanten Komplettlösungen bieten. Mouser kann demnach in den Entwicklungs- und Prototypenphasen kleine Stückzahlen schnell und effizient liefern, während TTI die Lieferung größerer Stückzahlen für die weltweite Produktion übernimmt. Eine solche Partnerschaft ist laut Mouser Electronics in der Elektronikdistributor-Branche einzigartig.

Von seinem 40.176 qm großen Lager am Hauptsitz in Mansfield, Texas, beliefert der Distributor derzeit über 280.000 Kunden in 170 Ländern der Welt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mouser.com, ab dem vierten Quartal 2008 soll dann für deutschsprachige Kunden eine eigene Webseite zur Verfügung stehen.