Memphis: Hohes Expansions-Potenzial in Südeuropa

Memphis Electronic eröffnet heute ein neues Büro in Barcelona: Die Expansion des Spezialdistributors in Südeuropa schreitet voran.

Memphis Electronic, internationaler Distributor von Speicher-ICs und Hersteller von Industrie-Speichermodulen, hat seinen Umsatz im Jahr 2007 trotz massivem Preisverfall im Speichermarkt um mehr als 25 Prozent auf 33 Millionen US-Dollar gesteigert. Parallel zu der positiven Geschäftsentwicklung setzt Memphis seinen Expansionskurs 2008 fort: »Statt in Risikogeschäfte investieren wir lieber in vielversprechende neue Märkte. Viel Potenzial sehen wir in Südeuropa«, erklärt Marco Mezger, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Memphis. Daher eröffnet der Spezialdistributor eine weitere Niederlassung in Barcelona. Andrés Hacelas, Geschäftsführer des neuen Büros, wird künftig von der katalanischen Hauptstadt aus überwiegend die Märkte in Spanien, Portugal und Italien betreuen.

»2007 war ein hartes Jahr für den Speichermarkt. Unser starkes Wachstum, gegen den allgemeinen Preistrend, ist daher eine klare Bestätigung, wie sehr unsere Kunden unser Leistungsportfolio schätzen«, erklärt Mezger. »Durch unsere eigene Lagerhaltung können wir zudem auch kurzfristig und zuverlässig zu stabilen Preisen liefern.«

Wichtigster Markt für Memphis ist Deutschland. Hier erwirtschaftete das Unternehmen 2007 rund die Hälfte seines Umsatzes und ist »mit einigen Großprojekten sehr erfolgversprechend in das neue Jahr gestartet«, wie es heißt. Gleichzeitig wächst der internationale Anteil am Gesamtumsatz des Speicherdistributors kontinuierlich.