Light Engine mit bis zu 160 W

AMS Technologies hat eine neue Baureihe von LED-basierten Light Engines des britischen Herstellers Enfis Ltd. in sein Programm aufgenommen.

Das neue Quattro Mini basiert auf dem bisherigen Modell Quattro. Die Lichtquelle liefert bis zu 160 W aus einem Array mit einer Baugröße von 2 x 2 cm und ist aufgrund ihrer hohen Leistungsdichte für sehr helle Beleuchtungsanwendungen geeignet.

Neben monochromen Versionen mit Wellenlängen von UV bis IR sind drei Multi-Kanal-Varianten verfügbar. Die RGBA-Version mit zusätzlichen bernsteinfarbenen LED-Chips weist eine größere Farbskala im Vergleich zu herkömmlichen RGB-Farbmischungstechniken auf, so AMS Technologies. Die RGBW-Variante liefert RGB-Farbmischung mit einem zusätzlichen Weißkanal für einen erhöhten Lichtstrom. Die Version Hi-CRI Vari-CCT ist eine Lichtquelle mit einer einstellbaren Farbtemperatur von 3000 K bis 6500 K.

Alle drei Multi-Kanal-Versionen sind auch in der kleineren Bauform Uno Plus mit Leistungen bis 50 W auf einer Fläche von 1 x 1 cm erhältlich.