Intel Atom für Embedded-Anwendungen

Silica widmet sich auf der embedded world mit einer zweiten Standfläche dem Thema Intel Atom für Embedded-Anwendungen. Zusammen mit seinen Industrial-Computing-Kunden wird der Distributor die gesamte Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von Intel’s »Stromsparwunder« demonstrieren.

Für den gemeinsamen Messeauftritt hat Silica Kunden wie Beckhoff, EEPD, Lippert, MEN, Microsoft, MSC und Phytec mit an Bord geholt. Die Atom-Technologie hat laut Karlheinz Weigl, Vice President Sales Zentraleuropa, ein neues Zeitalter im Segment des Low-Power Computings eingeläutet: »Maximale Verlustleistungen von rund 5 W für die Kombination aus Prozessor und Systemcontroller-Hub erlauben den Verzicht auf eine aktive Kühlung und ermöglichen die Verwendung in Segmenten, die bisher von ARM- und PPC-basierenden Produkten dominiert wurden. Daneben wurden die intelligenten Powermanagement-Funktionen der erfolgreichen Mobile-/Mikroarchitektur mit den architektonischen Zügen der Core-Mikroarchitektur verschmolzen und so für den Embedded-Einsatz optimiert.«

Unter einem »schwebenden« Atom-Modell schaffen Silica und Intel Raum für Hands-On-Erfahrungen, zeigen eine breite Auswahl an Entwicklungsboards und bieten Besuchern die Möglichkeit, sich mit Atom-Experten auszutauschen. Als Highlight verlost Silica außerdem zehn Asus Netbooks am Stand.

Der Silica/Atom-Stand befindet sich in Halle 12, Stand 330 - gegenüber des Silica-Hauptstandes.