Hausmarke RS rüstet auf

RS Components hat das Angebot seiner Hausmarke ergänzt: Jüngster Neuzugang der RS-Familie ist eine Produktreihe aus dem Bereich der Automation. Das Sortiment an induktiven Sensoren wurde um Varianten in Quaderbauform erweitert, außerdem befinden sich RS-Leistungsschalter neu im Portfolio.

Die Palette der induktiven Sensoren mit dem Markennamen RS besteht aus einer Vielzahl an Bauformen und wurde um die Variante der Quadersensoren aufgestockt. Standard-Sensoren haben die klassische Zylinderbauform und kommen beispielsweise sehr häufig bei Werkzeugmaschinen zum Einsatz. Sie lassen sich einfach montieren, ihr Platzbedarf ist gering. Allerdings ist auch der Schaltabstand begrenzt. Die neu aufgenommenen Quadersensoren sind wesentlich größer. Damit werden größere Schaltabstände möglich, was einen besseren Bewegungsfreiheitsgrad und ein einfacheres Justieren der Sensoren ermöglicht.

Die RS-Leistungsschalter stehen in offenen und gehausten Versionen zur Verfügung. Es gibt Ein- und Ausschalter sowie Umschalter in 3- bis 8-poligen Ausführungen. Der Leistungsbereich liegt zwischen 25 und 125 A.