Gleichmann wird europaweiter Elmos-Distributor

Elmos Semiconductor hat der Gleichmann Electronics als erstem Bauelemente-Distributor die europaweiten Vertriebsrechte für ihre komplette Halbleiter-Produktpalette übertragen.

Wie Georg Jedelhauser, Vice President Sales Industry, bei der Vertragsunterzeichnung mit Gleichmann Electronics-Geschäftsführer Thomas Klein betonte, wolle man durch die vertriebliche Kooperation mit einem technisch kompetenten, Design-in-orientierten Vertriebspartner mittelfristig die Präsenz in allen Industriebereichen deutlich stärken. »Wir sind durch die eigene Entwicklung und Fertigung in der Lage, extrem schnell und flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Bislang haben davon größtenteils nur OEM-Kunden partizipiert. Das zusammen mit Gleichmann Electronics zu ändern, ist unser erklärtes Ziel«, so Jedelhauser.

Thomas Klein und Elmos Line Manager Ralf Sommer werten die Übereinkunft mit Elmos schon jetzt als Win-Win-Situation für Gleichmann Electronics und Elmos. So werde das bisherige Produktportfolio von Gleichmann Electronics durch die Bausteine von Elmos aus den Bereichen Analog- und Power-ICs, Sensorprodukte (MEMs) und Mixed-Signal-ASICs optimal ergänzt. Mindestens genauso wichtig sei laut Klein allerdings die Professionalität und das Bekenntnis zu qualitativ hochwertigen Produkten, mit der sich das Unternehmen in den vergangenen knapp 25 Jahren vor allem in der Automobilbranche einen Namen erarbeitet hat.

Das 1984 gegründete und seit 1999 börsennotierte Unternehmen Elmos erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit weltweit über 1100 Mitarbeitern einen Umsatz über 176 Mio. Euro. Eine der Stärken des Unternehmens ist die enge Verknüpfung zwischen Chip-Design, Entwicklung, Forschung und Produktion, die sowohl eine schnelle Umsetzung individueller Kundenwünsche als auch optimierte Prozessabläufe gewährleistet. So erfolgt beispielsweise zur Steuerung der Produktion eine lückenlose, automatische Erfassung aller Produkte in den verschiedenen Fertigungsstufen. Diese und eine Vielzahl anderer Qualitätsmaßnahmen haben dazu geführt, dass Elmos als einer der ersten Automobilzulieferer die international anerkannte ISO/TS16949:2002-Zertifizierung – sie bestätigt die Einhaltung höchster Qualitätsstandards - erhalten hat.

Derzeit fertigt Elmos auf etwa 6500 m² Produktionsfläche an den beiden deutschen Standorten Dortmund und im nahen Duisburg jährlich über 150 Millionen Chips auf 6- und 8-Zoll-Wafern. Das Produktportfolio umfasst dabei neben Standardprodukten, wie beispielsweise Transceiver-Bausteinen für FlexRay und LIN, Step-down-Convertern, LED-Treibern, DC/DC-Wandlern, Motor-Control-/ Ripple-Counter-ICs, optischen Sensorbausteinen, Drucksensoren oder Sonnenstandsensoren auch kundenspezifische Lösungen wie Mixed-Signal-ASICs und komplette Mikrosysteme, letztere als Symbiose aus Sensor, Auswerteelektronik und speziellem Gehäuse.