Gehäuse mit Schutzklasse IP67

Amphenol Tuchel bietet Gehäuse für schwere Industriesteckverbinder an, die Dichtigkeitsanforderungen nach IP67 erfüllen. Rutronik übernimmt den Vertrieb der neuen Produkte.

Standardgehäuse für schwere Industriesteckverbinder bieten aktuell eine Schutzart nach IP65. Für einige Anwendungsfälle, insbesondere im Außenbereich wie etwa bei Windkraftanlagen, Kränen, Schaltanlagen und im Bahnbereich, ist diese Schutzart nicht ausreichend.

Amphenol Tuchel bietet nun Gehäuse nach IP67 an. Die erhöhte Dichtigkeitsanforderung wird durch ein spezielles Anbaugehäuse realisiert: Durch einen Kragen wird sicherstellt, dass die Dichtung auch bei Belastung und Untertauchen sauber anliegt und die Dichtigkeit gewährleistet ist. Zur sicheren Verriegelung dienen zwei Bügel. Dies sei zeitsparend und erfordere - anders als bei IP68 Gehäusen - keine Werkzeuge, heißt es dazu von Rutronik. Die Einbaumaße der IP67-Gehäuse entsprechen denen gängiger Standardgehäuse.

Rutronik Elektronische Bauelemente ist auf der embedded world am Messestand 435 in Halle 9 zu finden.