Dual-DVI mit nur vier Glasfasern

Hy-Line Computer Components ergänzt sein Vertriebsprogramm um ein neues optisches DVI-Kabel von Opticis.

Mit dem Modell M1-3R2VI-DU stellt Hy-Line Computer ein neues Mitglied der Opticis Stretch DVI-Familie (Digital Visual Interface) vor. Damit können hochauflösende Monitore mit 2.560 x 1.600 Bildpunkten bei 60 Hz bis zu 100 Meter von der Bildquelle abgesetzt werden. Während bislang vier Glasfasern für eine DVI-Strecke benötigt wurden (eine pro Farbkanal, die vierte für das Taktsignal), kann jetzt eine Dual Link DVI-Strecke mit nur vier statt sieben Multimode-Glasfasern realisiert werden.

Neben dem Kostenvorteil durch das günstigere Glasfaserkabel ist, laut Hy-Line, besonders die Rückwärtskompatibilität ein wichtiges Argument: Eine bestehende Single Link-Strecke kann das verlegte Kabel weiter verwenden, um zur Dual Link-Strecke aufgerüstet zu werden. Die DDC-Verbindung für EDID bezieht die Bildquelle entweder über ein parallel verlegtes Kupferkabel oder lokal aus einem EEPROM im Transmitter.

Passend zu den Opticis Stretch DVI-Produkten bietet Hy-Line Computer Components Multimode-Glasfaserkabel in verschiedenen Längen mit einer Einzugshilfe an.

Weitere Informationen bietet Hy-Line unter www.hy-line.de/dual-link an.