Data Modul mit neuen transmissiven TFTs

Das transmissive TFT mit der Bezeichnung »COM35T3827XLC« von Casio mit einer Bildschirmdiagonale von 3,5 Zoll und einer ¼ VGA-Auflösung (320 x 240 Bildpunkte) im Porträt Mode ist ab sofort bei Data Modul verfügbar. Optional wird es in Kürze auch eine Version inklusive Touch Panel geben.

Diese TFT-Displays wurden speziell für den Industriebereich entwickelt. Hersteller Casio garantiert eine Langzeitverfügbarkeit von mindestens fünf Jahren. Durch die spezielle HAST-Technology (Hyper Amorphous Silicon TFT) lassen sich ideale optische Eigenschaften erzielen. Ein Blickwinkel von 80°/80°/80°/80° und der Kontrast von 400:1 sprechen für sich. Darüber hinaus wurde für die neue TFT-Generation eine spezielle LED-Hintergrundbeleuchtung entwickelt, die eine Halbwertszeit von 50.000 Studen garantiert.

Die Casio TFTs verfügen über ein SPI-Interface. Es beinhaltet ein 35-Pin Standard Interface mit zusätzlich frei zu definierenden Parametern wie etwa H/V Sync-Polarität, Contrast und Gamma-Kurve. 

Casio bietet zusätzlich eine 100 Prozent kompatible Version - COM35H3833XLC - in der neuen Blanview-Technologie an. Diese Technologie wurde speziell für Außenanwendungen konzipiert, da sich in Bereichen mit sehr hellem Umgebungslicht herkömmliche transmissive TFTs aufgrund der schlechten Ablesbarkeit oft nicht einsetzen lassen. Außerdem kann der Anwender mit der Blanview-Technologie Strom sparen, ohne dabei Einbußen bezüglich der Ablesbarkeit zu haben. Sogar bei komplett ausgeschalteter LED-Hintergrundbeleuchtung ist das TFT noch gut ablesbar. Durch einen Transmissionsfaktor, der ca. 30 Prozent höher ist, als bei herkömmlichen transmissiven TFTs, sind diese Produkte für den Einsatz in batteriebetriebenen Hand-Held-Applikationen geeignet.

Zusätzlich zu den TFTs bietet Data Modul komplette Ansteuerlösungen sowie das nötige Zubehör an. Mehr dazu auf der electronica in Halle A3, Stand 225.