Chip-On-Glass-LCD-Module

Der Fachdistributor Autronic-Melchers hat ab sofort Chip-On-Glass-LCD-Module der Eigenmarke aM-tec im Programm.

In verschiedenen Größen und Farben erhältlich, sind die grafischen Module in kompakter Bauweise für alle Anwendungen geeignet, bei denen eine geringe Bauhöhe erforderlich ist.

Die LCD-Module mit auf dem Glaskörper integrierter Elektronik (COG) gibt es mit einer Auflösung von 128 x 64 und 240 x 64 Pixeln. Alle Modelle sind in schwarz-weiß positiv und negativ sowie in blue-mode erhältlich. Die Module sind mit integriertem Backlight ausgestattet, wobei die positiven Schwarz-Weiß-Modelle transflektiv sind, also auch ohne Hinterleuchtung lesbar.

Die schlankste Lösung unter den Modulen ist das Modell aMZ-12864A, das lediglich 3,9 mm misst. Es weist eine Viewing Area (VA) von 54,6 x 32 mm auf und eignet sich besonders für die Direktmontage an eine Geräteverkleidung. Auch die klassische Montage über Schrauben und Abstandshalter ist möglich, beispielsweise bei dem Modell aMZ-12864B, (VA: 69,0 x 36,5 mm).

Weitere Modelle mit 128 x 64 Pixeln sind das aMZ-12864C (VA: 45,2 x 27 mm) und das aMZ-12864D (VA: 70,7 x 38,8 mm). Ebenfalls in schwarz-weiß positiv oder negativ sowie in blue-mode erhältlich ist das aM-tec Modul aMZ-24064A mit einer VA von 130,2 x 37,6 mm.