Avnet und Virtual Iron: Nächste Stufe wird gezündet

Nachdem Avnet Technology Solutions und Virtual Iron Software Inc. seit Juni 2007 gemeinsame Wege gehen, wird jetzt die nächste Stufe gezündet: Mit einem zweistufigen Partnermodell soll das bereits bestehende Netzwerk von 24 Partnern in Deutschland auf eine neue Basis gestellt werden.

Das Modell startet mit vier VIP-Partnern und über zwanzig weiteren zertifizierten Partnern. Die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Virtual Iron und die sehr gute Reaktion des Marktes sind nun Anlass für Avnet, ab Februar 2008 ein zweistufiges Partnermodell einzuführen, das den Vertrieb der Lösungen von Virtual Iron bündelt und in hohem Tempo aktiv vorantreibt.

Avnet hat die bestehenden 24 Netzwerkpartner in zwei Gruppen aufgeteilt: Das Modell startet mit vier VIP-Partnern (Computer Concept, CST, Procom und Seceidos) und über zwanzig weiteren zertifizierten Partnern, wobei die VIP-Partner den Kontakt zu den wichtigsten Herstellern direkt halten und in Zukunft auch Endkundenschulungen sowie Implementierungs-Dienstleistungen für andere Partner in Deutschland anbieten werden.  

Der Erfolg von Virtual Iron basiert laut Avnet auf mehreren Faktoren - beispielsweise dem Preis: der Einsatz läge bei einem Drittel der Kosten des etablierten Marktführers bei absolut vergleichbaren Funktionalitäten. Außerdem: Der Virtualisierungsmarkt boomt, ein Ende ist nicht abzusehen.