ADCs mit zwei unabhängigen SPI-Schnittstellen

Avnet Memec nimmt die Bausteine MAX1377, MAX1379 und MAX1383 von Maxim Integrated Products in sein Portfolio auf. Die Familie von Doppelwandlern mit 12 Bit Auflösung ermöglicht simultanes Abtasten und verfügt über separate serielle Datenschnittstellen.

Die spezielle Ausführung mit zwei unabhängigen SPI-Schnittstellen erlaubt die doppelte Datenrate bezogen auf die Taktfrequenz. Alternativ lässt sich der Baustein so schalten, dass die Ausgangsdaten beider ADCs auf nur einem SPI-Ausgang erscheinen.

Die flexible Architektur erlaubt schnellstmögliche Datenübertragung an Mikrocontroller und DSP. Die Eingänge können von bipolar auf unipolar geschaltet werden. In der unipolaren Betriebsweise stehen vier Kanäle zur Verfügung. Dank dieser Flexibilität lassen sich die Bausteine bei einer Vielzahl von Entwicklungen einsetzen. Der MAX1377 ist für Versorgungsspannungen von 2,7 V bis 3,6 V vorgesehen, die Modelle MAX1379 und MAX1383 eignen sich von 4,75 V bis 5,25 V.

Die AC-Spezifikationen (71dB SINAD), die garantierte DC-Genauigkeit (max. +/- 1,25 LSB INL, max. +/-1 LSB DNL) und die hohe simultane Abtastrate von 1,25 Msps ermöglichen die Anwendung der Bausteine beispielsweise in Motoransteuerungen, Drehmelder und I/Q-Abtastung.

Die Wandler sind bei Avnet Memec im 20-poligen TQFN-Gehäuse erhältlich und im Temperaturbereich (Automotive) von -40 °C bis +125 °C einsetzbar.