Deutscher PCB-Markt: Positiv-Trend setzt sich fort

Der positive Trend in der Leiterplattenindustrie setzt sich fort, berichten der Verband der Leiterplattenindustrie (VdL) und der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems.

Der Umsatz der Leiterplattenhersteller liegt im Februar mit plus 15 Prozent erneut deutlich über dem Wert des Vorjahres. Selbst im langjährigen Vergleich ist dies ein ungewöhnlich gutes Ergebnis, zuletzt wurde im Februar 2001 ein höheres Resultat erzielt. Der Auftragseingang zeigt ein ähnlich positives Bild und übertrifft den Wert im Februar 2005 um 24,5 Prozent. Der Book-to-Bill-Wert im Februar erreicht 1,02.

Seit nunmehr sechs Monaten liegen die Auftragseingänge regelmäßig und teilweise sogar deutlich über den Vergleichswerten der Vorjahresmonate. Dieser Trend ist teilweise auf eine Konsolidierung der Branche im europäischen Ausland zurückzuführen, so der VdL. Aufgrund der vorliegenden Zahlen erwarten die Verbände, dass sich das erste Halbjahr 2006 insgesamt positiv entwickelt. Die Mitarbeiterzahl nahm im Vergleich zum Januar wieder leicht zu.