DC/DC-Wandler TDK-Lambda: Quarter-Brick-Module für den Schienenverkehr

Mit den voll geregelten und isolierten DC/DC-Wandlern der Serie »CN-A« von TDK-Lambda lassen sich kosteneffizient EN-50155-konforme Systeme aufbauen

Mit einem Weitbereich-Eingang von 60 V bis 160 V adressiert TDK-Lambda mit ihrer Quarter-Brick-Reihe »CN-A« besonders Applikationen im Schienenverkehr. Als Nennausgangsspannungen stehen Werte zwischen 5 V und 24 V mit bis zu 100 W zur Verfügung.

Die voll geregelten und isolierten DC/DC-Wandler lassen sich gleichermaßen in Fahrzeugen wie in Fix-Installationen einsetzen und sollen die Kunden in die Lage versetzen, kosteneffizient EN-50155-konforme Systeme aufzubauen, die ohne die Risiken von kundenspezifischen Designs auskommen und erheblich schneller zur Verfügung stehen. TDK-Lambda bietet auch einen Design- und Fertigungsservice an, über den Kunden Komplettsysteme ordern können, die exakt ihren elektrischen und mechanischen Anforderungen entsprechen.

Ausgelegt für raue Umgebungen, entspricht die CN-A-Serie in Sachen Stoß- und Vibrationsfestigkeit den Vorgaben der IEC 61373, Kategorie 1, Klasse B, sowie der japanischen Entsprechung JIS E 4031. Die Kühlung der Quarter-Bricks erfolgt über die Basisplatte, sodass die Wandler zwischen -40 °C und +100 °C bei voller Leistung und ohne kein Derating betrieben werden können. Standardmäßig verfügen die Wandler über Remote-Sense und über Fern-Ein/Aus, haben eine Isolationsspannung Eingang/Ausgang von 3000 V und sind geschützt gegen Überspannung und Überstrom.