Linear Technology »µModule« liefert 10 A bis +83 °C

Mit dem »LTM4649« hat Linear Technology einen 30-W-Abwärtswandler aus seiner »µModule«-Serie vorgestellt, der die voller Ausgangsleistung bei Umgebungstemperaturen von 0 °C bis +83 °C liefert und weder Kühlkörper noch Zwangsbelüftung benötigt.

Gerade einmal 9 mm x 15 mm x 4,92 mm groß ist das BGA-Gehäuse, in dem der LTM4649 untergebracht ist. Dieser DC/DC-Wandler setzt eine Eingangsspannung zwischen 4,5 V und 16 V in eine Ausgangsspannung zwischen 0,6 V und 3,3 V um und liefert bis zu 10 A. Diese liefert das µModule bis +83 °C, bei Umgebungstemperaturen bis +100 °C genügt ein Ausgangsstrom-Derating um 4 A, bei einem Kühlluftstrom von 400 LFM um nur 2 A.

Der Baustein von Linear Technology enthält einen differenziellen Remote-Sense-Verstärker zur Kompensation des Spannungsabfalls auf der Lastleitungsimpedanz und regelt die Ausgangsspannung über den gesamten Eingangsspannungs-, Last- und Temperaturbereich (-40 °C bis + 125 °C) mit einer Genauigkeit von ±1,5%.

Mithilfe von Takt-Ein- und -Ausgänge lassen sich mehrere dieser µModule für Mehrphasenbetrieb parallelschalten. Eine solche Konfiguration ermöglicht einen Gesamt-Ausgangsstrom von bis zu 40A, der gleichmäßig unter den Modulen aufgeteilt wird.

Der LTM4649 kann mit einem externen Taktsignal im Bereich von 400 kHz bis 750 kHz synchronisiert werden. Der Regler bietet einen Burst-Modus für hohe Wirkungsgrade bei niedriger Last und einen Pulse-Skipping-Modus für verminderte Ausgangsspannungswelligkeit; dadurch kann der Anwender diese Charakteristiken optimal auf die jeweilige Anwendung abstimmen. Der Abwärtswandler unterstützt Ausgangsspannungstracking und ermöglicht es dadurch, mehrere Betriebsspannungen in definierter Reihenfolge hochzufahren. Darüber hinaus verfügt der LTM4649 über Überspannungs- und Überstrom-Schutzfunktionen zum Schutz der Last.