DC/DC-Wandler Elektronik direkt aus der Fahrdrahtspannung versorgen

Der Hochspannungswandler »HVC« von MTM Power eignet sich sich zur Versorgung von Weichensteuerungen, Signallampen und elektronischen Überwachungen an der Strecke

Unter dem Namen »HVC« hat MTM Power Hochspannungswandler mit 150 W und 250 W für die Bahntechnik entwickelt. Sie haben einen Eingangsbereich von 400 V bis 975 V (375 V bis 1125 V für unter 2 s) und die Standardausgangsspannungen 24 V und 36 V.

Mit Hilfe dieser Hochspannungswandler können elektronische Geräte aus 600-V-/750-V-Fahrdrahtspannungen heraus betrieben werden. Die Stromversorgungen eignen sich zur Versorgung von Weichensteuerungen, Signallampen und elektronischen Überwachungen an der Strecke. Besonders interessant ist ihr Einsatz als Selbstanlaufmodul für Straßenbahnen oder Oberleitungsbusse bei tiefentladener Batterie, weil damit ein Abschleppvorgang verhindert werden kann. Durch ihren Aufbau und die Auswahl ihrer Bauelemente sei laut Hersteller ihr zuverlässiger Einsatz auch unter schwierigen Schock- und Vibrationsbedingungen in Fahrzeugen gewährleistet. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 83 Prozent konnte eine kompakte Bauform (Abmessungen: 330 mm x 170 mm x 87 mm) ohne Zwangsbelüftung erreicht werden. Hierbei ist der Betrieb bei einem Umgebungstemperaturbereich von -40 °C bis +85 °C gemäß EN 50155 zulässig.