Technisches Seminar für Entwickler und Entscheider Ein Tag rund um »Smart Energy« - der Countdown läuft!

Der »Smart Energy Day« am 18. Mai 2011 bietet technische Information für die Umsetzung von »Smart Energy«-Konzepten und zeigt, wie sich durchgängiger Datenaustausch realisieren lässt.

Nicht erst seit der aktuell absehbaren Energiewende ist »Smart Energy« ein oft gebrauchtes Schlagwort – aber was genau verbirgt sich dahinter? Weit über »intelligente« Stromzähler hinaus umfasst dieses Konzept auch die Übertragung von Messdaten zwischen Verbraucher und Energieversorger sowie intelligente Vernetzung im Haushalt. Die zentrale Anforderung an Smart-Energy-Lösungen ist die »intelligente« Übertragung von verschlüsselten Verbraucherdaten und Tarif-Informationen in kurzen Intervallen an Messdienstleister und Endverbraucher, um variablen Energieverbrauch je nach Preismodell und Netzauslastung zu ermöglichen.

Besuchern des »Smart Energy Day« am 18. Mai 2011 in München bietet die DESIGN&ELEKTRONIK in Zusammenarbeit mit Arrow alle für die Realisierung von Smart-Energy-Konzepten nötigen technischen Detailinformationen. Experten von Halbleiter-, Software- oder Betriebssystemanbietern ebenso wie von Organisationen rund um Bus-Systeme und drahtlose Kommunikationsstandards werden die unterschiedlichsten Aspekte diskutieren. Hier reicht das Spektrum von der Anbindung verschiedener Typen von Endgeräten an ein »intelligentes« Elektrizitätsnetz über Softwareentwicklung für Smart-Energy-Anwendungen, drahtgebundene und drahtlose Kommunikationsstandards, Gateways und »Connectivity« bis hin zu Übertragungsprotokollen, Übertragungssicherheit oder dem Transfer von Daten bis in Heimautomatisierungseinrichtungen oder sogar Haushaltsgeräte hinein.

Wer also Hardware-Plattformen, Silizium-Lösungen und Protokolle kennen lernen will, die sich für das »Smart Grid« eignen, wer wissen will, was Kommunikationsstandards wie EEBus, ZigBee, Powerline oder Wireless M-Bus für Smart-Energy-Anwendungen bieten können, wer geeignete Software- und Betriebssystemansätze diskutieren möchte, der sollte sich unter www.smart-energy-day.com als Teilnehmer anmelden. Dort gibt es auch Detailinformationen zum Konferenzprogramm.