Treiberlose Leuchtmittel euroLightings AC-Technik auf der eltefa

Die LED-Module von euroLighting lassen sich zu beliebig großen Leuchtflächen kombinieren.
Die LED-Module von euroLighting lassen sich zu beliebig großen Leuchtflächen kombinieren.

euroLighting stellt auf der eltefa 2017 in Stuttgart sein LED-Programm in treiberloser AC-Technik für die Innen- und Außenbeleuchtung aus (H7-7C25).

Die drei Ausstellungsgegenstände sind LED-Straßenlampen für den kommunalen Sektor, LED-Beleuchtungslösungen für Gewerbe und Industrie sowie Standard- und kundenspezifische LED-Module in AC-Technik.

Für die kommunale Beleuchtung präsentiert euroLighting einbaufertige LED-Straßenlampen in AC-Technik zum einfachen Austausch von HQL- und NAV-Straßenlampen (Retrofit). Bei der LED Mini-Cornbulb entfällt mit dem patentierten ESSB-Modul das Überbrücken oder Abklemmen des Vorschaltgeräts beim Umrüsten. Damit bleibt die Herstellergarantie der Lampe erhalten. Außerdem verfügt die LED über einen Überspannungsschutz bis >6 kV, der sie vor den Auswirkungen von Blitzeinschlägen bewahrt. 

Neu im Programm gibt es jetzt die LED-Straßenlampen der Serie Sirius im Bereich 30-160 W, die serienmäßig mit einer integrierten und frei programmierbaren Nachtabsenkung ausgestattet sind. Damit lassen sich zusätzlich 20 % Energiekosten einsparen, das bedeutet rund 80 % niedrigere Stromkosten insgesamt.  

Für Industrie- und Gewerbebauten bietet euroLighting ein Standardprogramm an T8-LED-Röhren zum einfachen Austausch veralteter KVG- oder EVG-Netzteil-kompatibler Röhren. Neu sind die Hochleistungs-LED-Hallentiefstrahler, die mit filigraner Bauweise und Aluminiumrahmen nur 3 kg wiegen und zur Ausleuchtung von Industriehallen bis 15 m Höhe geeignet sind. Bei einer Lebensdauer von 100.000 Stunden erreichen sie eine Lichtausbeute von 165 lm/W, was 30 % über dem Durchschnitt liegt. Der Autohersteller Toyota hat 1.000 Stück der euroLighting-Strahler für den Fabrikeinsatz bestellt. Neu bei euroLighting erhältlich sind auch kleine Einbaustrahler mit einem Abstrahlwinkel von 360°, die sich in drei Ebenen sehr flexibel einstellen lassen.

Zusätzlich zum LED-Lampenprogramm zeigt euroLighting seine LED-Module in AC-Technik, die ohne konventionelle Stromversorgung auskommen. Die gesamte Treiberelektronik, bestehend aus IC, Varistor, Sicherung, Brückengleichrichter und Widerständen, befindet sich zusammen mit den Chip-Leuchtdioden auf einer einzigen Platine und benötigt so nur wenig Platz. Dank modularer Bauweise ermöglichen die LED-Module aneinandergereiht große Leuchtflächen.  Auf Wunsch werden diese neben den Standardgrößen auch kundenspezifisch in beliebiger Form geliefert.