3-D-Prozesskontrolle Vermessene Autos

Während in der Fahrzeug-Produktionslinie optische Messmethoden dominieren, findet die Koordinatenmessung im Allgemeinen separat statt. Durch die Kombination beider Verfahren im Linientakt kann nicht nur der Durchsatz steigen, sondern man erhält auch eine umfassendere Kenntnis des Prüfobjekts.

Lösungen und Applikationen zur dimensionalen Prozesskontrolle und automatisierten 3-D-Messtechnik für die globale Automobilindustrie wollen Hexagon Metrology und inos Grenzebach in einer neuen Kooperation entwickeln. Diese Zusammenarbeit folgt der Produkteinführung des »360° SIMS« (Smart Inline Measurement Solutions) von Hexagon im März 2014. Dabei handelt es sich um eine Familie messtechnischer Lösungen für die Prozesskontrolle und -steuerung bei umfassendem »Qualitätsverständnis«.

Hier kommen die stationären und robotergeführten Sensoren nebst der Erfahrung durch Automatisierungszellen von inos gemeinsam mit den berührungslosen 3D-Messtechniklösungen von Hexagon Metrology zum Einsatz. Als modulare Technik soll diese Kombination in den SIMS-Instrumenten von Hexagon Verwendung finden. Dazu zählen vor allem Horizontalarm-Koordinatenmessgeräte. Ziel ist es, diese in die Produktionslinie zu integrieren.