Wittenstein zur Hannovermesse Nanopräzise Messtechnik

Der industrietaugliche, im Sub-Nanometerbereich auflösende Messsensor IDS3010 der attocube systems AG.
Der industrietaugliche, im Sub-Nanometerbereich auflösende Messsensor IDS3010 der attocube systems AG.

Der Spezialist für mechatronische Antriebstechnik Wittenstein SE erweitert seinen Markenkern um das Kompetenzfeld der nanopräzisen Messtechnik für den Hochleistungsmaschinenbau.

Die Münchner Wittenstein-Tochtergesellschaft attocube systems stellt auf der Hannover Messe 2017 erstmals den industrietauglichen, im Sub-Nanometerbereich auflösenden Messsensor IDS3010 vor. Darüber hinaus bildet das Auslegungsprogramm Sizing Assistant der Wittenstein alpha GmbH einen weiteren Messeschwerpunkt: Als webbasierte Anwendung führt er innerhalb von Sekunden zum passenden Getriebe. Weitere Innovationen in den Bereichen Antriebstechnik, Servoantriebstechnik sowie Linearaktuatorik runden das Themenprogramm der Wittenstein SE auf der Hannover Messe 2017 ab. 

IDS3010: Industrieller Abstandssensor mit Sub-Nanometer-Auflösung

Der kompakte und hochdynamische IDS3010 ist ein interferometrischer Abstandssensor für den Maschinenbau. Bei 10 MHz Messbandbreite verfolgt er Objekte in bis zu drei Achsen mit einer Geschwindigkeit von 2 m/s simultan, mit Positionsauflösung von 10-12 m, in Arbeitsabständen bis zu fünf Metern.

Kombiniert, mit der von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) offiziell bestätigten Messabweichung von 0,0 ppm bis 3 m, wird im industriellen Umfeld Spitzenmessgenauigkeit erreicht. 

Der Sensor wird unter anderem zur Kalibrierung von Werkzeug- und Koordinatenmessmaschinen, zur Vibrationsmessung von Fertigungsanlagen, für hochpräzise In-Line-Prozesskontrollen und Verstelltechnik, für Rundlaufmessungen von Motor-, Kurbel- und Nockenwellen sowie für ultrapräzise Pick-and-place-Robotik- Anwendungen, wie z. B. in der Halbleiterindustrie eingesetzt. Mit absolut nicht invasiven Messköpfe kann der Sensor auch unter extremen Bedingungen, wie Ultrahoch-Vakuum, sehr hohen/niedrigen Temperaturen und radioaktiver Strahlung eingesetzt werden. Zielmärkte sind neben dem Maschinenbau insbesondere die Mikrofertigungstechnik und die Halbleiterindustrie. Vielfältige Demonstrationsmodelle auf dem Messestand machen die Faszination der nanopräzisen Messtechnik erlebbar. 

Auslegungssoftware von Wittenstein alpha

Wittenstein alpha bietet die passenden Werkzeuge zur Auslegung industrieller Antriebssysteme.

Der Sizing Assistant verspricht „In Sekunden zum passenden Getriebe“ und ist in elf Sprachen verfügbar. Diese webbasierte Anwendung zur schnellen Konfiguration von Motor-Getriebe-Einheiten und Auslegung von Maschinenachsen minimiert den Berechnungs- und Zeitaufwand bei der Suche nach der passenden Getriebelösung. Mit wenigen Klicks gelangt der Anwender in übersichtlicher Darstellung zum kleinstmöglichen, energie- und leistungseffizientestem Getriebe und den möglichen Alternativen. Nach Produktauswahl kann das Datenblatt und die CAD-Daten in verschiedenen Datenformaten, z. B. STEP oder IGES, direkt abgerufen und ein Angebot eingeholt werden. 

Die Auslegungssoftware cymex 5 ist zur ganzheitlichen Auslegung von Antriebssträngen ohne Technologie- und Medienbrüche konzipiert. Das neue Release 2.3 besitzt eine umfassende Kupplungsdatenbank. Damit können Antriebsstränge,  ausgehend von Applikation und Bewegungsprofil, über die geeignete Kupplung, das Getriebe und den Motor ganzheitlich betrachtet, ausgelegt und durchgängig dokumentiert werden. 

Neuheiten der mechatronischen Antriebstechnik

Ebenfalls wurde die neue Getriebebaureihe DP+ für hochdynamische Deltarobotik-Applikationen, die überarbeitete Generation der V-Drive Schneckengetriebe mit dem neuen Familienmitglied V-Drive Basic, sowie die Servoaktuator-Plattform premo in das neue Release 2.3 von cymex 5 übernommen.

Neben diesem Paket ist auf der Hannover Messe, am Wittenstein-Stand F10 Halle 15 das Hochleistungs-Antriebssystem Galaxie, das Portfolio der cyber dynamic line-Linearaktuatoren mit integrierter Spindel und das modular konzipierte Servoantriebssystem iTAS für fahrerlose Transportsysteme, ausgestellt.