USB-Mess- und Steuerboxen 12 Bit in klein

In hochspezialisierten Messgeräten lassen sich spezielle Funktionen umsetzen, über die General-Purpose-Instrumente meist nicht verfügen. Dabei sind dann auch interessante Formfaktoren möglich.

Um zwei neue Modelle hat Meilhaus seine »RedLab«-Modulserie erweitert: »RedLab-201« und »RedLab-204«. Bei einer Größe von 118 mm x 83 mm x 29 mm bieten die Messboxen acht Single-ended-Analog-Eingänge mit einem Bereich von ±10 V und einer Abtastrate von 100 kSample/s (RedLab-201) oder 500 kSample/s (RedLab-204) bei einer Auflösung von 12 Bit.

Ein externer Trigger-Eingang sowie ein A/D-Timer-Ausgang für eine Synchronisierung stehen zur Verfügung. Die acht TTL-Digital-I/O-Kanäle sind bitweise als Ein- oder Ausgänge programmierbar. Ein 32-Bit-Ereigniszähler mit maximal 1 MHz rundet den Funktionsumfang ab. Die Signale werden über Schraubklemmen angeschlossen. Mit dem PC lassen sich die Module über USB 2.0 verbinden. Zum Softwareumfang gehört »TracerDAQ« für Erfassen und Anzeigen ohne Programmierung, außerdem die »Universal Library« mit Treibern und Beispielen für gängige Entwicklungsumgebungen unter Windows/.NET.