Microchip Technology Körper als sicherer Low-Power-Kommunikationskanal

Bei »BodyCom« nutzt Microchip den menschlichen Körper als sicheren Kommunikationskanal.
Bei »BodyCom« nutzt Microchip den menschlichen Körper als sicheren Kommunikationskanal.

Bei »BodyCom« nutzt Microchip den menschlichen Körper als sicheren Kommunikationskanal. Dadurch sinkt im Vergleich zu anderen drahtlosen Systemen nicht nur der Energiebedarf, die bidirektionale Authentifikation gewährt zudem eine höhere Sicherheit.

Die BodyCom-Technologie beruht auf bidirektionaler Kommunikation zwischen einem zentralen Controller und einer oder mehreren drahtlosen Einheiten, wobei das Signal kapazitiv eingespeist und ausgekoppelt wird. Der menschliche Körper gilt in diesem Zusammenhang als sicherster Übertragungskanal, weshalb diese Technologie dort eingesetzt wird, wo es auf sichere drahtlose Kommunikation ankommt. Dies betrifft insbesondere die bidirektionale Authentifikation zur Unterstützung fortgeschrittener Verschlüsselungstechnologien wie »KeeLoq« oder AES. So hilft die BodyCom-Technologie zum Beispiel die sogenannte »Relais-Attacke« zu verhindern, die ein typisches Problem in schlüssellosen Zugangs- und Sicherheitssystemen von Kraftfahrzeugen darstellt.

Für die schnellere Entwicklung und eine kürzere Produktvorlaufzeit bietet Microchip das BodyCom-Entwicklungskit mit zentraler Controllereinheit und zwei drahtlosen Mobileinheiten an. Das frei erhältliche BodyCom Development V1.0 Framework ist ab sofort lieferbar und schließt eine Kommunikationsbibliothek, Beispiele für den Anwendungscode und eine grafische Bedieneroberfläche für die Entwicklung an PCs ein. Der Anwendungshinweis AN1391enthält eine Einführung in die BodyCom-Technologie.

Das Framework von Microchip vereinfacht den Entwicklungsaufwand und senkt die Materialkosten, indem ein Antennendesign entfällt und ein Framework aus Mehrzweck-Mikrocontroller und Standardfrequenzen (125 kHz und 8 MHz) eingesetzt wird, das ohne Quarz arbeitet. Die BodyCom-Technologie umgeht zudem die Kosten für die Zertifikation, da sie bereits den betreffenden Emissionsbestimmungen entspricht.

Microchip Technology auf der embedded world 2013:
Halle 1, Stand 520