Jetzt noch schnell anmelden! Internet of Things - vom Sensor bis zur Cloud

Internet of Things - vom Sensor bis zur Cloud
Internet of Things - vom Sensor bis zur Cloud

Connectivity und Security gelten als die erfolgskritischen Aspekte kommender Lösungen für das Internet der Dinge (IoT). Am 22. Oktober 2015 können Sie sich in München über die neuesten Entwicklungen informieren.

Doch auch die Sensorik und ihre Anbindung wird für erfolgreiche IoT-Konzepte eine ebenso zentrale Rolle spielen wie Hardware-Plattformen, Software und Tools für den Entwurf von IoT-Anwendungen.

Alle diese Aspekte greift die Veranstaltung »Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud« am 22. Oktober 2015 auf, mit der die WEKA FACHMEDIEN den »Industrie 4.0 Summit« um einen Tag rund um Hardware, Firmware und Middleware für das Internet der Dinge ergänzen.

Drei interessante Keynotes eröffnen die drei Sessions:

  • IoT-Connectivity: »Warum ist das Internet of Things nicht einfach?« Christian Lührs, Simplexion
  • Security: »Wie lassen sich "Things" sicher mit der Cloud vernetzen?« Stefan Vaillant, Cumulocity
  • Software & Tools für das IoT: »Wie IoT nicht nur unser Leben sondern auch die Embedded Software-Entwicklung nachhaltig verändert« Frank Braun

Das Programm umfasst insgesamt 35 Vorträge, die auf fünf, zum Teil parallel laufende, Sessions aufgeteilt sind:

  • In Session 1 diskutieren Experten über Themen rund um die Connectivity, einschließlich Bluetooth, OPC UA, Z-Wave, Netzwerk-Topologien etc.
  • In Session 2 stehen die Sensoren im Mittelpunkt, wobei der Schwerpunkt auf energieautarken Sensoren liegt.
  • In Session 3 wird die Security beleuchtet, die im IoT einen entscheidenden Erfolgsfaktor darstellt. Dabei gehen die Redner in ihren Vorträgen einerseits auf Ansätze ein, die sich mithilfe der entsprechenden Hardware realisieren lassen, andererseits werden aber auch wichtige Software-Aspekte wie beispielsweise sichere Firmware-Updates, IPv6 etc. ein.
  • In Session 4 wiederum werden verschiedene Hardware- und Software-Plattformen vorgestellt, die beispielsweise ein schnelles Prototyping ermöglichen.
  • In Session 5 geht es um Software & Tools. In dieser Session wird unter anderem über Software-Architekturen, Betriebssysteme, FDT (Field Device Technology) aber auch JavaScript diskutiert.

Das detaillierte Vortragsprogramm, Informationen über die begleitende Fachausstellung sowie eine Online-Anmeldung finden Sie unter: www.iot-konferenz.de