Ein Tag voll mit Know-how rund um die Connectivity von Mikrocontrollern DESIGN&ELEKTRONIK-Entwicklerforum Mikrocontroller – embedded connectivity

Mikrocontroller sind das »Gehirn« der meisten Embedded Systeme, doch ohne Kommunikations- und Datenschnittstellen für eine möglichst effiziente Vernetzung kommt heute fast keines dieser Gehirne mehr aus. Ob die jeweilige Anwendung nun gelegentlich mit einem anderen System per Funk Daten austauscht, dauerhaft per Kabel verbunden oder sogar rund um die Uhr online und über das World Wide Web erreichbar ist – »Connectivity« ist unverzichtbar und eines der entscheidenden Kriterien für die Auswahl des richtigen Mikrocontrollers.

Hier stehen Entwickler vor einer enormen Herausforderung, denn die Kombinationen von Peripherieeinheiten, Schnittstellen und Protokollen sind fast ebenso vielfältig wie die möglichen Einsatzgebiete:

  • USB, CAN, ZigBee, Bluetooth, WiFi, Ethernet – welche Schnittstellen brauche ich wirklich?
  • Reicht der Datendurchsatz für meine Anwendung aus?
  • Wie binde ich das gewünschte Display optimal an?
  • TCP/IP & Co. – welche Stacks führen schnell zum Erfolg?
  • Betriebssysteme – Arbeitserleichterung oder Performancebremse?
  • Gibt es ein auf meine Anforderungen passendes Entwicklungskit?


Viele Fragen, welche die Redaktion der DESIGN&ELEKTRONIK gemeinsam mit den Mikrocontroller-Spezialisten von Silica im Rahmen eines Entwicklerforums beantworten will. Technische Experten der verschiedenen Mikrocontroller-Anbieter beleuchten am 29.11.2011 in München und am 1.12.2011 in Hannover Architekturen und Derivate unter dem Aspekt der Connectivity und stellen sich den Fragen der Teilnehmer. Auch die Tool-Umgebungen vom Compiler und Debugger über Betriebssysteme bis zu Entwicklungskits und Referenzdesigns kommen hier zur Sprache.

Ein Tag voll mit Know-how rund um die Connectivity von Mikrocontrollern, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Melden Sie sich heute noch an!