Börsengang Cree wird Power- und HF-Bereich vom LED-Business abspalten

Cree hat einen Registrierungsantrag für den Börsengang des Power- und HF-Geschäfts gestellt. Dadurch sollen beide Geschäftsfelder jeweils schneller wachsen. Das neue Unternehmen soll auch einen neuen Namen erhalten.

Die Art und Anzahl der zu angebotenen Aktien und die Preisspanne für den geplanten Börsengang wurde noch nicht bestimmt worden. Gleichwohl beabsichtigt Cree, Mehrheitsaktionär des Tochterunternehmens zu bleiben. Der Börsengang soll beginnen, nachdem Börsenaufsicht seinen Prüfungsprozess absolviert hat, vorbehaltlich Markt- und anderen Bedingungen. Das eingesammelte Kapital soll direkt in das Unternehmen fließen, um zukünftiges Wachstum gezielt zu unterstützen.

Das Angebot soll es dem Cree-Management ermöglichen, sich auf das LED- und Beleuchtungsgeschäft zu konzentrieren und gleichzeitig einen speziellen Fokus auf das Power- und HF-Geschäft zu legen. Das Unternehmen glaubt, dass diese Transaktion vereinfacht, den vollen Wert beider Unternehmen besser zu realisieren.