System-Powermanagement-IC Baustein von IDT überwacht portable Konsumelektronikprodukte

Mithilfe der CPU auf dem System-Powermanagment-IC »P95020« von IDT lassen sich auch die allgemeinen Organisations- und I/O-Verarbeitungsaufgaben vom Applikationsprozessor auslagern.

Mit dem »P95020« hat IDT eine Mikrocontroller-basierte System-Powermanagementlösung vorgestellt, die speziell für portable Konsumelektronikprodukte wie Smartphones, portablen Navigationssystemen, mobilen Internet-Zugangsgeräten und eBooks abzielt.

Im »P95020« von Integrated Device Technology (IDT) ist ein HiFi-Audio-Subsystem, Takterzeugung, resistiver Touch-Controller, Treiber für LED-Hintergrundbeleuchtung, Li+/Polymer-Batterieladeschaltung, mehrkanalige DC/DC-Wandler und ein Analog/Digital-Wandler mit hoher Auflösung integriert. Durch den eingebetteten Mikrocontroller bietet der Baustein eine vollständige Programmierbarkeit. Auf sämtliche Funktionsblöcke kann via I²C zugegriffen werden. Die programmierbaren DC/DC-Wandler können die Spannung dynamisch einstellen, die für die Applikationsprozessoren erforderlich ist. Mithilfe der CPU lassen sich alle auf dem Chip vorhandenen Ressourcen verwalten und ebenfalls die allgemeinen Organisations- und I/O-Verarbeitungsaufgaben vom Applikationsprozessor auslagern.

Um den Anwender dabei zu helfen, ihre Geräte der nächsten Generation mit dem P95020 zu entwickeln, bietet der Hersteller Evaluierungs-Kits, vordefinierte Beispiel-Scripts und ein GUI-basiertes Scripting-Tool. Der Baustein wird derzeit bemustert und an ausgewählte Kunden ausgeliefert. Er ist im 10 mm x 10 mm großen QFN-Gehäuse mit 132 Pins und im WCSP mit 7 mm x 7 mm Kantenlänge erhältlich. In 10.000er Stückzahlen kostet der Baustein 3,75 US-Dollar.