Brandneue Wafer-Fab ams investiert 2 Mrd. Dollar im US-Staat New York

ams und GE sind Teil der »Nano Utica«-Initiative
ams und GE sind Teil der »Nano Utica«-Initiative

Andrew M. Cuomo, Gouverneur des Staates New York, hat bekanntgegeben, dass ams plant, mehr als 1000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und mehr als 2 Mrd. US-Dollar in eine hochmoderne, 33.400 m² große Wafer-Fab an der »Nano Utica«-Site in Marcy zu investieren.

Neben ams, so Gouverneur Cuomo, werde auch GE Global Research seine Aktivitäten im Mohawk-Tal ausbauen. Das Forschungsinstitut dient als Ankermieter des »Computer Chip Commercialization Center« (QUAD C), das auf dem Campus des SUNY Polytechnic Institute Colleges of Nanoscale Science and Engineering in Utica gelegen ist. Fast 500 Arbeitsplätze sollen im Mohawk-Tal in den nächsten fünf Jahren von SUNY Poly, GE und verbundenen Unternehmen sowie weitere 350 in den folgenden fünf Jahren geschaffen werden.

Diese öffentlich-private Partnerschaften stellen den Start der nächsten Phase der »Nano Utica«-Initiative des Gouverneurs dar, bei der nun über die nächsten zehn Jahre mehr als 4000 neue Arbeitsplätze geplant sind. Dieses Programm wurde entwickelt, um den großen Erfolg des Nanotech-Megaplex der SUNY Poly in Albany (NY) zu zu wiederholen. Nano Utica soll den Staat New York als bedeutendste Drehscheibe für Innovationen, Bildung und wirtschaftliche Entwicklung der Nanotechnologie im 21. Jahrhundert festigen.

Bleibt natürlich zu fragen, warum ams als europäisches Unternehmen für seine neue Wafer-Fab einen Standort in den USA gefunden hat und nicht in Europa.