Jetzt noch schnell anmelden! Forum Funktionale Sicherheit 2013

Überall dort, wo die Sicherheit von Menschen, aber auch von kritischen Anlagenteilen oder sonstigen Industriewerten auf dem Spiel steht, kommt das Normenwerk der Funktionalen Sicherheit zur Anwendung.

Im Rahmen des »Forums Funktionale Sicherheit« haben mit der DESIGN&ELEKTRONIK, der Markt&Technik, der Elektronik, der Elektronik automotive und der Computer&AUTOMATION gleich fünf Fachmedien ein Vortragsprogramm zusammengestellt, das wirklich alle Aspekte dieses komplexen und sehr aktuellen Themengebiets abdeckt – von Methoden und Tools für den Entwurf sicherheitsrelevanter Software über die Umsetzung der einschlägigen Normen im Bereich der Automobilelektronik bis zur Programmierung und Integration sicherheitsgerichteter Automatisierungstechnik in der Industrie.

Bevor sich das Vortragsprogramm am ersten Tag in diese drei Richtungen auffächert, führen Experten aus Wissenschaft, Normung und Recht fundiert in die Problematik ein. Am zweiten Veranstaltungstag stehen dann vertiefende Workshops auf dem Programm. Hier können die Teilnehmer sich im Detail informieren, welche Ansätze eine sichere Programmierung von Steuerungen erleichtern, welche Standards eine sichere Kommunikation über Ethernet ermöglichen und wie sich sichere Industrielösungen mit Halbleitern aufbauen lassen.

Und für Neueinsteiger in die Thematik der Funktionalen Sicherheit bietet bereits am Vortag der Veranstaltung ein halbtägiges Basisseminar  'Sicherheitsgerichtete Software - Anforderungen und Lösungen' das nötige Grundwissen.

Grundlagen und rechtliche Aspekte
Vom Entwurf bis zur Zertifizierung: Wie können Sie sicher sein, dass Ihr Produkt funktional ist? Rechtliche Aspekte, Haftung, Bedeutund technischer Normen.

Funktionale Sicherheit im Maschinen- und Anlagenbau
heißt einerseits den Schutz von Leib und Leben der Bediener sicher zu stellen, andererseits die Gefahren für die technische Ausrüstung selbst zu minimieren.

Funktionale Sicherheit im Bereich Elektronik
Funktionale Sicherheit ist zunächst ein merkwürdiger Begriff, denn er beschreibt eine Eigenschaft, die Anwender und Entwickler eines Systems grundsätzlich voraussetzen. Nämlich, dass sich ein Gerät oder System so verhält, wie es laut Spezifikation soll.

Funktionale Sicherheit im Bereich Automotive
Sicherheit ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen, insbesondere wenn er im Fahrzeug unterwegs ist und der Technik vertrauen muss. Je mehr Elektronik ins Auto kommt, desto höher sind die Anforderungen an deren Qualität. Fehlfunktionen und Ausfälle elektronischer Systeme können schnell zu Unfällen führen – meist sogar mit Personenschaden.

Das Forum Funktionale Sicherheit am 9.-10. Juli im Kempinski Hotel Airport München richtet sich an Entwickler, Integratoren, Qualitätsmanager, Gerätehersteller sowie Entscheider und Anwender von Baugruppen und Systemen, die den Anforderungen der Funktionalen Sicherheit genügen müssen.

Das ausführliche Konferenzprogramm finden Sie auf der Homepage: www.funktionale-sicherheit-forum.de