Jetzt Vortrag einreichen Forum Funktionale Sicherheit 2013

Einen wirklich umfassenden Einblick in die Funktionale Sicherheit bietet das neue zweitägige Forum Funktionale Sicherheit, das die Fachmedien Computer&AUTOMATION, DESIGN&ELEKTRONIK, Elektronik, Elektronik automotive und Markt&Technik gemeinsam am 9.-10. Juli 2013 in München veranstalten.

Die IEC 61508 ist die Mutter aller Normen für funktionale Sicherheit. Aus ihr wurden die verschiedenen fachspezifischen Normen wie ISO 13849 (Maschinensicherheit), ISO 26262 (Straßenfahrzeuge – Funktionale Sicherheit) oder IEC 61511 (Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie) abgeleitet.

Diese Normen sind vielschichtig und teilweise verklausuliert formuliert und müssen doch in der Praxis umgesetzt werden, egal wie komplex die Hard- und Softwarekomponenten eines Systems sind.

  • Welche Anforderungen müssen die verschiedenen Systeme überhaupt erfüllen? Nicht jedes Endgerät muss höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.
  • Welche verschiedenen Sicherheits-Niveaus gibt es und wo liegen die Unterschiede?
  • Welche Normen sind relevant?
  • Wie wird ein System sicher?
  • Inwieweit müssen die Entwicklungsprozesse im Unternehmen angepasst werden, um den Anforderungen der Norm zu entsprechen?
  • Welche Eigenschaften müssen die verwendeten Software-Tools aufweisen?
  • Welche Nachweise müssen erbracht werden und wer kann zertifizieren?
  • Inwieweit schützen Zertifikate vor rechtlichen Konsequenzen?
  • Welche Rolle spielt die Datensicherheit (Security) für die funktionale Sicherheit?

Und, und, und… Die Fragenliste zum Thema »Funktionale Sicherheit« ließe sich beliebig lang fortsetzen.

Beteiligen Sie sich mit technischen Vorträgen, Praxisbeispielen, »Hands-on-Workshops« und Erfahrungsberichten aus Design-Projekten und senden Sie uns Ihre Beiträge bis zum 12. März 2013 zu.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.funktionale-sicherheit-forum.de