Akkus Evaluationkit lädt Cymbets »EnerChip« mit HF-Energie

Halbleiter-Akkus vom Typ »EnerChip« von Cymbet lassen sich kontaktlos laden

Mit dem »CBC-EVAL-11« können Entwickler testen, wie sich die Halbleiter-Akkus vom Typ »EnerChip« des Herstellers Cymbet mithilfe von Energie aus einem HF-Nahfeld kontaktlos laden lassen. Dies eignet sich beispielsweise für drahtlose Sensorknoten.

Zu dem Evaluationkit »CBC-EVAL-11« von Cymbet gehören eine Sendeplatine für das HF-Laden, ein USB-Kabel, das die Energie von einem PC zu diesem Board bringt, sowie eine Empfängerplatine mit dem Akku. Zudem hat die Empfängerplatine einen Anschluss für ein Wireless-Endpunktgerät basierend auf dem »eZ430-RF2500T« von Texas Instruments. Die Evaluationkits sind bei Digi-Key und bei Mouser erhältlich.

Die Energieübertragung per HF-Nahfeld ist beispielsweise bei elektrischen Zahnbürsten weit verbreitet. Laut den Marktforschern von iSuppi sollen im Jahr 2010 3,6 Millionen Stück solcher Stromversorgungen verbaut werden, 2011 sollen es schon 31 Millionen sein, 2014 gar 235 Millionen.