Technik-Roadmap der Bluetooth SIG für 2016 Verbesserungen mit Blick auf das IoT

Highlights ihrer Technik-Roadmap für 2016 hat die Bluetooth SIG vorgestellt, in deren Mittelpunkt Erweiterungen im Funktionsumfang für das Internet der Dinge stehen. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine größere Reichweite, eine höhere Geschwindigkeit sowie Mesh-Vernetzung.

Von den angekündigten Erweiterungen soll laut Bluetooth Special Interest Group (SIG) die wachsende Zahl von IoT-Anwendungen profitieren. Die Reichweite von Bluetooth Smart wird sich um das Vierfache erhöhen und kann so das »intelligente« Heim sowie Infrastruktur-Anwendungen grundlegend verändern. Zudem wird dadurch eine erweiterte, robuste Verbindung für »Full Home«- oder Outdoor-Anwendungen zur Verfügung stehen. Eine Verdopplung der Geschwindigkeit, ohne dabei den Energieverbrauch zu erhöhen, ermöglicht nicht nur eine schnellere Datenübertragung in kritischen Anwendungen, beispielsweise in medizinischen Geräten, sondern erhöht auch die Reaktionsfähigkeit und verkürzt die Latenzzeit. Mit Mesh-Vernetzung sind Bluetooth-fähige Geräte künftig in der Lage, sich miteinander als Netzwerke zu verbinden, die damit ein ganzes Gebäude oder Zuhause abdecken. Dadurch können sich grundlegend neue Anwendungen in der Heim- und Industrieautomatisierung eröffnen.

»Mit den angekündigten technologischen Erweiterungen berücksichtigen wir die hohe Nachfrage nach neuen Bluetooth-Funktionen durch unsere Mitglieder und durch die Branche als Ganzes«, erläutert Toby Nixon, Chairman des Bluetooth SIG Board of Directors. »Aktuelle Prognosen gehen bis zum Jahr 2025 von einem Marktpotenzial zwischen 2 und 11,1 Billionen US-Dollar aus. Die technischen Updates von Bluetooth im nächsten Jahr werden dabei helfen, diese Erwartungen umzusetzen und das Wachstum im IoT-Bereich zu beschleunigen.«

Tools für Mitglieder der Bluetooth SIG, wie das kürzlich veröffentlichte »Bluetooth Developer Studio«, oder Trainingsprogramme werden im nächsten Jahr ebenfalls aktualisiert. Dies ist wichtig, um den Entwickler-Support für die neuen IoT-Funktionen sicherzustellen. Weitere Features und Profil-Updates der Roadmap 2016 werden laut der SIG in den kommenden Monaten veröffentlicht.

Von den angekündigten Erweiterungen soll laut Bluetooth Special Interest Group (SIG) die wachsende Zahl von IoT-Anwendungen profitieren. Die Reichweite von Bluetooth Smart wird sich um das Vierfache erhöhen und kann so das »intelligente« Heim sowie Infrastruktur-Anwendungen grundlegend verändern. Zudem wird dadurch eine erweiterte, robuste Verbindung für »Full Home«- oder Outdoor-Anwendungen zur Verfügung stehen. Eine Verdopplung der Geschwindigkeit, ohne dabei den Energieverbrauch zu erhöhen, ermöglicht nicht nur eine schnellere Datenübertragung in kritischen Anwendungen, beispielsweise in medizinischen Geräten, sondern erhöht auch die Reaktionsfähigkeit und verkürzt die Latenzzeit. Mit Mesh-Vernetzung sind Bluetooth-fähige Geräte künftig in der Lage, sich miteinander als Netzwerke zu verbinden, die damit ein ganzes Gebäude oder Zuhause abdecken. Dadurch können sich grundlegend neue Anwendungen in der Heim- und Industrieautomatisierung eröffnen.

»Mit den angekündigten technologischen Erweiterungen berücksichtigen wir die hohe Nachfrage nach neuen Bluetooth-Funktionen durch unsere Mitglieder und durch die Branche als Ganzes«, erläutert Toby Nixon, Chairman des Bluetooth SIG Board of Directors. »Aktuelle Prognosen gehen bis zum Jahr 2025 von einem Marktpotenzial zwischen 2 und 11,1 Billionen US-Dollar aus. Die technischen Updates von Bluetooth im nächsten Jahr werden dabei helfen, diese Erwartungen umzusetzen und das Wachstum im IoT-Bereich zu beschleunigen.«

Tools für Mitglieder der Bluetooth SIG, wie das kürzlich veröffentlichte »Bluetooth Developer Studio«, oder Trainingsprogramme werden im nächsten Jahr ebenfalls aktualisiert. Dies ist wichtig, um den Entwickler-Support für die neuen IoT-Funktionen sicherzustellen. Weitere Features und Profil-Updates der Roadmap 2016 werden laut der SIG in den kommenden Monaten veröffentlicht.