embedded world Conference 2016 Security & Safety für Embedded Systeme

Es ist im Moment eines der zentralen Themen beim Aufbau des Internet der Dinge: Security und Safety von Embedded Systemen. Auf der embedded world Conference erleben die Konferenzteilnehmer über alle drei Tage neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet hautnah.

Dienstag, 23. Februar 2016
09:30-12:30, Session 01: „Securing IoT Devices I – Hardware Focus” 14:30-17:30, Session 02: „Securing IoT Devices II – Automotive Focus” 09:30-17:30, Class 03: „A Holistic Approach to Embedded Security”
 

Am ersten Tag berichten Experten namhafter Unternehmen, wie sie der Security-Problematik begegnen und welche Lösungen momentan geeignet sind, maximalen Schutz zu gewährleisten. Der Nachmittag fokussiert auf Sicherheitsfragen vernetzter Systeme im Automobilbereich – „Car-Hi-Jacking“ sei hier als Stichwort genannt. Und wer ganz tief in die Problematik der Embedded Security einsteigen möchte, dem sei die ganztägige Class 03 „A Holistic Approach to Embedded Security“ empfohlen. In zwölf Fachvorträgen beleuchten hier Fachleute aus Forschung und Industrie unterschiedliche Aspekte der Sicherheit von Embedded Systemen. 

Mittwoch, 24. Februar 2016
09:30-12:30, Session 13: „Securing IoT Devices III – Communication Focus”
13:30-17:30, Session 14: „Securing IoT Devices IV – Industrial Focus” 13:30-17:30, Session 22: „Functional Safety”

Der zweite Tag thematisiert sichere Übertragungskanäle sowie Sicherheitsfragen im industriellen Umfeld. Und selbstverständlich setzt sich die Konferenz auch mit der Thematik der Funktionalen Sicherheit auseinander, gehört doch beides zusammen: Security und Safety. Den gesamten zweiten Veranstaltungstag über tauschen sich Experten zu dieser Thematik aus. Auch Sie können dabei sein, wenn zum Beispiel der anerkannte Functional-Safety-Fachmann Dr. Olaf Winne über die Sicherheitsanforderungen in verteilten Systemen spricht.   

Donnerstag, 25. Februar 2016 09:30-12:30, Session 23: „Securing IoT Devices V – Parry Attacks” 13:30-17:30, Session 24: „Securing IoT Devices VI – Platforms & Layers”

Am dritten Tag schließlich werden Lösungen zur sicheren Abwehr von Angriffen aufgezeigt und wie es gelingt, in unterschiedlichen Kommunikationsebenen gezielt Sicherheit einzuplanen und einzubauen.