Symmetrisches Multiprocessing Neu aufgelegtes RTEMS-Echtzeit-Betriebssystem

Europäische Galileo Navigationssatelliten in ihrer Umlaufbahn in 23,222 km Höhe.
Europäische Galileo Navigationssatelliten in ihrer Umlaufbahn in 23,222 km Höhe.

embedded brains hat das Echtzeit-Betriebssystem RTEMS nahezu komplett neu aufgesetzt.

Multicore-Prozessoren beantworten den steigenden Rechenleistungs-Bedarf bei gleichbleibenden Taktraten. Eine optimale Nutzung der verfügbaren Rechenleistung unter garantierter Reaktionszeit, wie sie im Embedded-Bereich oft von Bedeutung ist, erfordert jedoch eine ausgeklügelte Zuteilung der Prozesse.

Mit der kürzlich vorgestellten SMP-Erweiterung (Symmetric Multiprocessing) des Echtzeit-Betriebssystem RTEMS wurde der Grundstein für die Bearbeitung leistungsintensiver Rechenaufgaben in Echtzeit gelegt. Auf kleinen Mehrkernprozessor wie Multicore-Giganten sorgt das SMP für Performance. Hierzu wurde das RTEMS Betriebssystem im Inneren nahezu komplett neu aufgesetzt, bleibt aber weitgehend struktur- und befehlskompatibel zu den bisherigen RTEMS-Versionen.

Der Betriebsystemkern von RTEMS bietet Clustered-Scheduling, moderene Locking-Protokolle sowie skalierbare Timer, Timeouts und Timestamps. Es bietet einen SMP-fähigen IPv4/IPv6/IPsec Netzwerkstack, USB-Stack und SD/MMC-Card-Stack sowie eine Vielzahl von Schnittstellen, wie C11, C++11, Ada, Google Go, POSIX Threads, OpenMP und EMB².

RTEMS ist ein Open-Source Betriebssystem, die SMP-Entwicklung wurde von der embedded brains GmbH in Puchheim im Auftrag des ESA (European Space Agency) durchgeführt. embedded brains bietet Schulungen und Dienstleitungen rund um die Entwicklung von Treiber- und Applikationssoftware unter RTEMS.

Nähere Informationen zu RTEMS-SMP bei embedded-brains und esa.