Hands-on embedded world 2017: Messehighlights im Praxisbericht #04

Aldec TySOM Embedded Development Kit (Mitte) und weitere Peripheriegeräte zur Gesichtserkennung (außen).
Aldec TySOM Embedded Development Kit (Mitte) und weitere Peripheriegeräte zur Gesichtserkennung (außen).

Linux-affinen FPGA-Entwicklern komplexer Anwendungen zeigt eVision Systems, H4/560, das Zynq-basierte TySOM-Board von Aldec.

Für FPGA-Entwickler komplexer Anwendungen in Bereichen wie IoT, Automations-/Roboter-/Automobiltechnik, Drohnen und Bilderkennung ist der eVision Systems Stand H4/560 hochinteressant: Das Zynq-basierte TySOM Embedded Development Kit von Aldec ist zur Verifikationsunterstützung geeignet.

Seine Merkmale:

  • Das Zynq Development Board mit programmierbarem FPGA und dual-ARM-Cortex-A9-Cores ist zur Entwicklung komplexer Systeme mit benutzerdefinierten RTL- und Embedded-Anwendungen geeignet. Es besitzt die Kommunikationsschnittstellen (miniPCIe, Ethernet, USB, Pmod, JTAG), Multimedia-Schnittstellen (HDMI, Audio, CMOS-Kamera), Speicher (DDR3, uSD) und eine Erweiterungsschnittstelle über FMC.
  • Unterstützung des Xilinx Vivado und SDK Development Flows. Das Zynq-orientierte Hardwaredesign wird in Vivado erstellt und mit Riviera-PRO als Zielsimulator simuliert. Die SDK-Software läuft auf dem TySOM-Board als echte FPGA-Implementierung oder Linux-basierte Anwendung. Aldecs Xilinx TCL Store Integrationsapp ist Softwareschnittstelle zwischen Riviera-PRO und Vivado.
  • Vorinstalliertes Ubuntu-Embedded-Hostreferenzdesign. Das TySOM-Board kann als vollausgestattete Linuxbox betrieben werden: Dies ermöglicht das Studium von Linux-Konzepten und -Frameworks und das Kompilieren und Ausführen von Linux-Anwendungen. Das Referenzdesign beinhaltet den Hardware- (Vivado Design) und Softwaresupport (Linux Setup) für weitere Peripheriegeräte an das TySOM-Board.

Im Redaktionslabor wurde das TySOM-Board mit einer rechenintensiven Multi-Gesichtserkennungs-Demonstration aufgesetzt: Unter 12 Watt Leistungsaufnahme lief die Anwendung stabil und fehlerfrei. 

Bilder: 13

Hands-on embedded world 2017

Messehighlights im Praxisbericht