Embedded Systems Symposium - Tag 1 Internet of Things – How To?

Trends wie Internet of Things, Cyber Physical Systems oder Internet 4.0 sind die momentanen »Buzzwords« - doch alle diese Visionen basieren auf Embedded Systemen und stellen deren Entwickler vor große Herausforderungen. Welche das sind und wie man sie löst, zeigt der erste Tag des Embedded Systems Symposiums unter dem Motto »Kommunikation, Cyber-Physical Systems und Security«.

Wer zeitgemäße Embedded Systeme entwickeln will, kommt um Themen wie das »Internet of Things«, Industrie 4.0 oder Cyber Physical Systems kaum herum. Angesichts der explosionsartig wachsenden Anforderungen durch diese Ansätze sind Entwickler solcher Systeme auf relevante, verlässliche Information angewiesen. Hier bietet das Embedded Systems Symposium am 16. Juli 2014 in München unter dem Motto »Kommunikation, Cyber-Physical Systems und Security « eine Reihe von technischen Fachvorträgen, in denen viele der wichtigsten Aspekte, Zutaten und Herausforderungen der aktuellen Entwicklung rund um diesen Themenkreis vorgestellt und diskutiert werden. An einem Tag erhalten Entwickler so in kompakter Form die Informationen, die sie für ihre tägliche Arbeit benötigen.

In seinem Keynote-Vortrag wird sich Prof. Michael Beigl vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit den Hintergründen, der Gegenwart und der Zukunft von Cyber Physical Systems, Internet der Dinge und Industrie 4.0 beschäftigen. Er entwickelt das Konzept dieser Visionen aus bisherigen technischen Vorgängerentwicklungen der Informationstechnologie und stellt diese dann in den Kontext der deutschen Industrie-4.0-Initiative. An seine Keynote schließen sich Vorträge von Experten aus Industrie und Forschung mit Berichten aus der industriellen Praxis an.

Im Zeitalter des Vordringens von Ethernet in neue Anwendungsfelder rückt die drahtgebundene Kommunikation wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Insbesondere der Einzug des Ethernet in Fahrzeuge und Automobile verspricht ganz neue technologische Möglichkeiten, die auch in anderen Branchen genutzt werden können.

Ein nächster Punkt ist die drahtlose Kommunikation, die für spezielle industrielle und Outdoor-Anwendungen oft die einzige Realisierungsmöglichkeit ist und die in anwendungsorientierten Vorträgen konkret diskutiert wird.

Und schließlich beschäftigen sich die Vorträge der letzten Session dieses Tages mit der Sicherheit für das Internet der Dinge mit dem besonderen Blickwinkel auf die Implementierung in Embedded Systemen. Hierbei ist die Datensicherheit (Security) eine unabdingbare Voraussetzung auch für die funktionale Sicherheit (Safety).

Das vollständige Programm der Veranstaltung inklusive der Themen des zweiten Tages, weitere Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter www.embedded-systems-symposium.de.