Innovationen bei der Entwicklung medizinischer Geräte Embedded goes medical 2011 in der TU München

Unter dem Motto »Embedded goes medical« griff die DESIGN&ELEKTRONIK am 5. und 6. Oktober 2011 bereits zum dritten Mal das Thema Embedded Systeme im medizinischen Umfeld im Rahmen eines Entwicklerforums auf. Auf dem Campus Garching der Technischen Universität München kamen 312 Teilnehmer und Besucher zusammen, um sich über aktuelle Ansätze, Lösungen und Produkte für dieses spannende Anwendungsgebiet zu informieren.

In seiner Eröffnungs-Keynote skizzierte Prof. Wolf vom Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München den Stand der Forschung bei bioelektronischen Mikrosystemen. An den beiden Veranstaltungstagen beleuchteten insgesamt 37 Vorträge die verschiedensten Aspekte rund um die Entwicklung medizintechnischer Systeme. Dabei war die Sensorik ebenso ein Thema wie die Geräteentwicklung mit Modulen, die drahtlose Datenübertragung oder die Entwicklung medizinischer Software. Neben den relevanten Normen lagen hier die Schwerpunkte auf Tools für Analyse und Test von Software sowie auf modellbasierten Methoden.
 
Gemäß dem Slogan »Embedded goes medical« konnten die Teilnehmer am Ende dieser intensiven Veranstaltung wieder viele Tipps mitnehmen, wie sich bestehende Techniken und Erkenntnisse aus anderen Anwendungsgebieten wie Automotive oder Industrie auf die Medizintechnik übertragen und dort nutzbringend anwenden lassen.
 
Auch die begleitende Fachausstellung bot wertvolle Anregungen und Exponate »zum Anfassen« sowie die Möglichkeit für intensive Fachgespräche mit den Spezialisten der Hersteller. Das Spektrum der an den insgesamt 28 Ständen gezeigten Produkte und Lösungen reichte von Techniken der drahtlosen Kommunikation über Embedded-Computing-Module, Bauelemente, Batterien, Stromversorgungen, Leiterplatten, Gehäuse, Software-Tools und Betriebssysteme bis zu Entwicklungs-Dienstleistungen. Darüber hinaus demonstrierten neben einigen Medizintechnik-Herstellern auch viele Elektronik-Distributoren an ihren Ausstellungsständen ihre Kompetenz und ihr Angebot für Medical-Anwendungen.

Wenn Sie sich für das Entwicklerforum 2012 interessieren, können Sie sich auf der Website eintragen: www.embedded-goes-medical.de