Intensiv-Workshop Das Yocto Projekt - Ein Überblick

Workshops und Intensivseminare der WEKA FACHMEDIEN

Sie sind schon GNU/Linux-Nutzer? Sie haben vom Yocto-Projekt gehört, trauen sich aber nicht richtig heran? Sie finden am Yocto-Projekt auf den ersten Blick vieles recht kompliziert und wissen nicht, wie Sie Ihren täglichen Workflow darin abbilden können? Dieser Workshop schafft Abhilfe!

Sie verwenden bereits GNU/Linux für Ihre Projekte und haben wahrscheinlich schon von dem Yocto Projekt gehört, aber sich noch nicht richtig drüber getraut. Sie wissen nicht, ob und wie Sie Ihren täglichen Workflow in dem Yocto Projekt unterbringen können und finden mit dem Yocto Projekt vieles recht kompliziert.
Wozu braucht man das alles eigentlich wenn es doch bis jetzt auch (vermeintlich) einfacher ging?

Dieses viertägige Training mit Robert Berger kombiniert Hands-on Übungen mit Theorie, um das Yocto Projekt vorzustellen.

Es beantwortet häufig gestellte Fragen wie:

  • Muss man wirklich für jedes Embedded GNU/Linux Projekt eine andere Version der Toolchain/der Libraries/Pakete und einen anderen Workflow haben?
  • Kann man sicher stellen dass die Entwicklungsumgebung für alle Entwickler/Zulieferer identisch ist?
  • Lässt sich sicherstellen, dass man die Software, die man heute baut, auch in zehn und mehr Jahren noch identisch bauen kann?
  • Kann das Yocto-Projekt dabei helfen herauszufinden, welche Softwarelizenzen alle verwendeten Pakete benutzen?
  •  ... und vieles mehr

Die Hands-on Sessions werden auf einer Zielhardware (z.B. Beagle Bone Black Rev. C - beagleboard.org/BLACK) durchgeführt.

Die Kursteilnehmer können sich ein vorgefertigtes Docker Image mit Ubuntu 14.x und alle Beispiele nach dem Training herunterladen, was es Ihnen ermöglicht mit dem Kursmaterial im eigenen Labor zu arbeiten.

Bitte beachten Sie, das dies kein Einführungskurs in Embedded GNU/Linux, den wir Ihnen gerne anbieten, ist. Sie sollten schon wissen wie Embedded GNU/Linux funktioniert und wie man einen GNU/Linux Kernel und Kernel Drivers konfiguriert und baut. Sie sollten aus dem Training raus gehen und in der Lage sein zu entscheiden, ob sie das Yocto Projekt brauchen oder nicht.

Der Workshop von 5.-8. Dezember 2017 in Haar bei München richtet sich an Software-, Entwicklungs-, System-Ingenieure, Tester, Administratoren, Techniker und Interessierte am Yocto Projekt, die bereits gut fundierte Embedded GNU/Linux Kenntnisse haben.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.training-for-professionals.de