Entwicklerforum Medizinelektronik - Session 3 Blick über den Medizintechnik-Tellerrand

Aktuelle Trends wie Telemedizin, Wearables oder "Ambient Assisted Living" sind zentrale Themen des Entwicklerforum Medizinelektronik am 28./29. Oktober in München. Die Keynote zum Thema "Medizin 4.0" und drei Impulsvorträge wagen einen Blick über den Tellerrand.

Klar - Sessions zu den hoch aktuellen Themen „Telemedizin & AAL“ und Safety & Security dürfen im Programm des Entwicklerforums Medizinelektronik am 28. und 29. Oktober in München auf keinen Fall fehlen. Auch Messtechnik & Sensorik und Elektronische Komponenten für die Medizintechnik sind natürlich Bestandteile der Konferenzagenda.

Doch neben diesen Trends lohnt es sich sehr, auch Randgebiete des Einsatzes professioneller Elektronik in der Medizintechnik zu beleuchten. Einen solchen Blick über den Tellerrand bietet eine eigene Session mit Impulsvorträgen am 28. Oktober. Hier kommt die Bedeutung von Farbe und Intensität des Lichts für den Organismus und das Wohlbefinden ebenso zur Sprache wie der Schutz vor Produktpiraterie in der Medizintechnik oder nachhaltige Ansätze in der Materialauswahl und der Produktion von Elektronik.

Noch weiter hinaus geht der Blick in der Keynote zum Thema "Medizin 4.0 - die Rolle der Elektronik in der zukünftigen medizinischen Versorgung", mit der Prof. Dr. Bernhard Wolf vom Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München das Entwicklerforum eröffnet.

In der begleitenden Ausstellung stellen Hard- und Software-Experten aktuelle Komponenten und Konzepte für elektronische Anwendungen in der Medizintechnik vor.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit den Abstracts der Vorträge und Informationen zu den Referenten sowie Details zum Veranstaltungsort und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden sie hier.