Internet of Things und Smart Cities Billionen-Markt durch Milliarden von »Connected Devices«

Advantech-CEO KC Liu stellt auf der Advantech World Partner Conference 2013 "Internet of Things" und "Smart City" als Kernpunkte der Unternehmensstrategie vor.
Advantech-CEO KC Liu stellt auf der Advantech World Partner Conference 2013 "Internet of Things" und "Smart City" als Kernpunkte der Unternehmensstrategie vor.

Je nach Marktforschungsquelle reichen die Vorhersagen für die Anzahl der „Connected Devices“ im Jahr 2020 von 25 über 40, 50 und 75 bis zu über 200 Milliarden. Auf der „World Partner Conference“ des Unternehmens Advantech wurde der durch „Internet of Things“ und „Smart Cities“ mögliche Markt für 2030 mit 10 Billionen US-Dollar beziffert.

Bisher diente das Internet vor allem dem Menschen als Plattform, auf der Daten und Informationen so schnell und leicht wie möglich zugänglich gemacht werden. Doch die Experten sind sich einig, dass die nächste Phase vom „Internet für den Menschen“ zum kommenden „Internet der Dinge“ (Internet of Things, IoT) führt, das eine riesige Anzahl von Maschinen, Geräten, Sensoren, Aktoren und sonstigen Gegenständen untereinander und mit übergeordneten Systemen verbinden wird. Durch die enorme Menge von unterschiedlichsten, automatisch gesammelten Daten, die so in der Cloud verfügbar werden, können ganz neue Dienstleistungen und Funktionen entstehen. Funktionen, welche unter anderem die Grundlage des „Smart City“-Konzepts bilden sollen. Mit diesen „intelligenten“ Städten möchten die Planer der Städte von morgen den enormen Herausforderungen begegnen, wenn – wie vorhergesagt – im Jahr 2050 etwa 70% der dann deutlich gewachsenen Weltbevölkerung in Städten leben werden.

Weil das Internet of Things und das Smart-City-Szenario enorme Marktchancen mit sich bringen sollen, hat der taiwanischen Hersteller industrieller Computertechnik Advantech beide Themen zu den Kernpunkten der Unternehmensstrategie für die nächsten fünf bis zehn Jahre gemacht. Kein Wunder also, dass Advantech seine “World Partner Conference“ ebenfalls unter die Überschriften IoT und Smart Cities stellte – mehr als 500 Teilnehmer diskutierten im chinesischen Suzhou über die Herausforderungen und Chancen dieses Szenarios.

In seiner Keynote gab sich Advantech-CEO KC Liu überzeugt, dass bisher nur die Spitze des Eisbergs sichtbar werde. Er sprach von 25 Milliarden Embedded Systemen, die im Jahr 2020 mit dem Internet of Things verbunden seien. Smart-City-Services wären dann für eine riesige Zahl von Haushalten ebenso allgegenwärtig wie heute Elektrizität, Wasser oder Telefon.

Bilder: 13

Advantech World Partner Conference 2013 in Bildern

Advantech World Partner Conference 2013 in Bildern