Terminal-Blocks Würth Elektronik bietet Prototypen und Kleinserien nach Maß

WE-Plus-Steckverbinder mit individueller Anpassung (hier: farbkodierte Terminal-Blocks)
WE-Plus-Steckverbinder mit individueller Anpassung (hier: farbkodierte Terminal-Blocks)

Unter »WE Plus« passt Würth Elektronik eiSos Steckverbinder individuell an Kundenwünsche an. Damit dehnt das Unternehmen sein Angebot der schnellen Komponentenlieferung für Prototypen und Kleinserien auf Terminal-Blocks verschiedener Serien aus.

Die möglichen Individualisierungen unter »WE Plus« sind vielseitig. So können Hersteller Fehler in der Verkabelung vermeiden, indem sie sich von Würth Elektronik eiSos Steckverbinder mit Kodierungen bedrucken lassen. Terminal-Blocks mit einem Zugfedersystem der Serien »412 B«, »412 MB« und »413 B« sind in kundenspezifischen Farbkodierungen erhältlich. Die Kodierung und Änderung des Rastermaßes durch Entfernen von Pins ist ebenso möglich wie die Montage zusätzlicher Kodierungspins.

Das Unternehmen liefert ein- und zweireihige Stiftleisten fertig zugeschnitten oder assembliert modulare Terminal-Blocks mit Sonderpolzahlen nach den Anforderungen des Kunden. Für die Automatenbestückung von Boards in kleinen Losgrößen bietet der Hersteller das Re-Reeling für kleine und mittlere Serien auf Kleinrollen.

»Dass es bei Würth Elektronik keine Mindestabnahmemengen gibt, ist eine der Eigenschaften, die uns beliebt machen. Unsere Kunden schätzen es einfach, sich beim Einkauf einzig von ihren technischen Anforderungen leiten zu lassen. Mit WE Plus setzen wir noch eins drauf«, betont Josef Wörner, Head of Sales Elektromechanik.

Romain Jugy, Head of Production im Bereich Elektromechanik ergänzt: »Individuelle Anpassungen wie die Farbkodierung von Steckern können für die Endprodukte unserer Kunden von großer Bedeutung sein. Getreu unserem Motto ‚more than you expect‘ unterstützen wir unsere Kunden hier nach Kräften und liefern jederzeit kundenspezifische Steckverbinder – eben auch für Prototypen und Kleinserien.«