Bedienelemente für Offroadfahrzeuge Robuste Wippe

Moderne Offroadfahrzeuge, zu denen Land- oder Baumaschinen, Flurförderfahrzeuge oder Freizeitfahrzeuge ebenso gehören wie Golffahrzeuge oder Boote, stellen immer höhere Anforderungen an angenehme, einfache sowie funktionelle Bedienelemente. Eine solche Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine lässt sich am besten mit Hilfe klassischer Wippschalter realisieren.

Klassische Schalter haben eine Charakteristik und Anmutung, die zu schweren Maschinen oder anderen Fahrzeugen und deren rauen Einsatzumgebungen passen. Ein Wippschalter bietet den Vorteil, dass er robust ist. Dem Fahrer wird ein klares haptisches Feedback über den Betätigungsvorgang gegeben. Durch die taktilen Eigenschaften wie Schaltweg und Schaltverhalten, das akustische Klickgeräusch sowie die visuellen Merkmale – wie die Lage der Schaltwippe oder ein zusätzliches Aufleuchten einer Funktionsanzeige – vermittelt ein Wippschalter dem Bediener, dass er eindeutig und sicher eine Funktion zu- beziehungsweise abgeschaltet hat.

Diese Eigenschaften können von vielen alternativen Bedieneinheiten, wie beispielsweise Folientas¬taturen nicht erfüllt werden. Alternative Bedienelemente sind außerdem darauf ausgelegt, nur noch
Signalleistungen zu schalten, die an die Fahrzeugsteuerung übermittelt werden. Ein Wippschalter kann beides: sowohl Signale als auch größere Lasten direkt schalten. Ein Großteil aller Funktionen, wie zum Beispiel Batteriehauptschalter, Zu- oder Abschaltung von Nebenantrieben, alle Arten von Beleuchtungen, Signalgebern sowie fahrzeugspezifische Sonderfunktionen, werden daher mit Wippschaltern bedient. Möglichst alle Funktionen müssen mit einer Schalterbaureihe realisiert werden können.

All dies stellt höchste Anforderungen an ein hochflexibles Design auf Seiten des Schalterherstellers, denn eine riesige Produktvielfalt muss abgebildet werden. Um alle fahrzeugspezifischen Funktionen auf den Schaltern abbilden zu können, sind verschiedene Formen und Farbgebungen der Betätigungskappe und eine große Auswahl an Symbolen erforderlich.

Produkt online konfigurieren

Für die Offroadfahrzeug-Schalter der Baureihe »3250« hat der Hersteller Marquardt deshalb einen speziellen Online-Produktkonfigurator entwickelt [1]. Hier lassen sich Produktmerkmale wie Schaltfunktion, Beleuchtung, Schaltleistung, Zusatzdichtung, Kappendesign und Farbe sowie die Auswahl der Symbole eindeutig definieren. Zusätzlich können technische Datenblätter generiert werden. In einem weiteren Schritt besteht die Möglichkeit, die gesammelten Konfigurationen direkt beim Hersteller anzufragen. Innerhalb kurzer Zeit erhält der Interessent ein individuelles Angebot über die Schalterauswahl.

Marquardt liefert mit den Wippschaltern der Baureihe 3250 die Lösung für die verschiedensten Anforderungen von Offroadfahrzeug-Herstellern. Mit bis zu vier integrierten LEDs sind doppelte Hintergrund- und doppelte Funktionsbeleuchtung in nur einem Schalter möglich. Durch sein seit Jahren bewährtes Schnappschalterprinzip und seine integrierte Selbstreinigung soll der Schalter hohe Qualität und Zuverlässigkeit gewährleisten. Der Drehpunkt der Zunge bewegt sich während der Betätigung auf einem Kreisbogen und verursacht dabei eine Relativbewegung zwischen dem beweglichen und dem Festkontakt. Die daraus entstehende Scherkraft kann leichte Verschweißungen aufbrechen oder Verunreinigungen abreiben.

In den teils extremen Umgebungsbedingungen ist ein hoher Staub- und Wasserschutz zudem unerlässlich. Die Baureihe ist mit einem Schutzgrad von IP66 und IP68 frontseitig gedichtet. Des Weiteren gibt es neuerdings auch Varianten, die zusätzlich auch anschlussseitig gedichtet sind – also rundum weitgehende Staub- und Wasserdichtheit bieten. Dadurch ist der Schalter für den Einsatz in Außenanwendungen gut geeignet.